Wintersport

Wank und Kraus im Tournee-Kader

SID
Andreas Wank und Marinus Kraus stehen im Kader der Vierschanzentournee

Ein Sextett um die formschwachen Team-Olympiasieger Andreas Wank und Marinus Kraus komplettiert das Aufgebot der deutschen Skispringer für die ersten beiden Springen der Vierschanzentournee in Oberstdorf (29./30. Dezember) und Garmisch-Partenkirchen (31. Dezember/1. Januar).

Bundestrainer Werner Schuster berief Wank und Kraus trotz zuletzt durchwachsener Leistungen im zweitklassigen Continental-Cup in die sogenannte nationale Gruppe. Als Gastgeber darf der DSV sechs zusätzliche Springen bei den Heim-Wettbewerben melden.

Neben Wank und Kraus gehen Pius Paschke, Felix Hoffmann, Constantin Schmid und Johannes Schubert in Oberstdorf und Garmisch an den Start. Das reguläre DSV-Aufgebot bilden Weltmeisterin Severin Freund, Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Karl Geiger, Stephan Leyhe und Andreas Wellinger. Junioren-Weltmeister David Siegel muss wegen einer Verletzung passen.

Wank hatte es in der laufenden Saison kurzzeitig ins Weltcup-Aufgebot geschafft, in Lillehammer und Engelberg aber enttäuscht. Bei den Continental-Cup-Springen in Engelberg am Dienstag und Mittwoch hatte Wank die Plätze 15 und 12 belegt. Kraus war vor einem Jahr während der Vierschanzentournee aus dem Weltcup-Team gerutscht und hat es seitdem nicht wieder hinein geschafft. In Engelberg verpasste er am Mittwoch als 40. den zweiten Durchgang.

Alle Wintersport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung