Tour de Ski in Lenzerheide

Kolb und Eisenlauer auf Platz neun

SID
Freitag, 01.01.2016 | 17:35 Uhr
Hanna Kolb wurde im Sprint beste Deutsche auf Platz neun
© getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Hanna Kolb und Sebastian Eisenlauer haben im Freistilsprint zum Auftakt der Tour de Ski in Lenzerheide/Schweiz als jeweils Neunte für die besten deutschen Platzierung gesorgt.

"Ich bin schon zufrieden, auch wenn es nicht für einen Platz unter den Top-6 gereicht hat", sagte Kolb im ZDF: "Vor allem mein Viertelfinale war sehr stark besetzt, und im Halbfinale war es einfach verdammt knapp."

Auch Langlauf-Chefcoach Torstein Drivenes verbuchte das Abschneiden seiner derzeit besten Sprinterin als Erfolg. "Sie war ein bisschen zu defensiv am letzten Anstieg", sagte der Norweger: "Aber Rang neun ist absolut okay."

"Ich hatte keine optimale Vorbereitung nach Weihnachten und bin dementsprechend sehr zufrieden mit dem Ergebnis", sagte der 25-Jährige.

Den Sieg und damit auch die Führung in der Gesamtwertung sicherten sich Maiken Caspersen Falla (Norwegen) und der italienische Top-Sprinter Federico Pellegrino.

Für die zweite deutsche Sprinterin Denise Hermann war dagegen bereits im Viertelfinale Endstation, ebenso wie für Sandra Ringwald und Lucia Anger. Distanz-Spezialistin Nicole Fessel scheiterte als 36. genau wie Stefanie Böhler (39.) und Monique Siegel (65.) bereits in der Qualifikation.

Bei den Männern schied Thomas Bing im Viertelfinale aus. Jonas Dobler (46.), Andreas Katz (53.), Lucas Bögl (72.), Andy Kühne (78.) und Florian Notz (86.) hatten die Qualifikation nicht überstanden.

"Ich hatte keine optimale Vorbereitung nach Weihnachten und bin dementsprechend sehr zufrieden mit dem Ergebnis", sagte Eisenlauer.

Am Samstag geht die Tour de Ski ebenfalls in Lenzerheide auf ihre zweite Etappe. Mit den Massenstarts (ab 13.00 Uhr im LIVETICKER) stehen dabei die ersten Distanz-Rennen an. Im deutschen Team ruhen die Hoffnungen besonders auf der Vorjahres-Siebten Fessel, die zuletzt allerdings von einer Erkältung geschwächt wurde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung