ÖSV-Team löst sich langsam auf

Auch Zettel tritt zurück

SID
Montag, 13.07.2015 | 13:16 Uhr
Kathrin Zettel beendet mit 28 Jahren ihre Laufbahn
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Das Team der österreichischen Ski-Rennläuferinnen verliert ein weiteres prominentes Mitglied. Nach Nicole Hosp und Andrea Fischbacher erklärte am Montag auch Kathrin Zettel ihren Rücktritt.

Die 28-Jährige, Olympia-Dritte im Slalom von Sotschi 2014, begründete ihren Schritt im Rahmen einer Pressekonferenz mit den hohen Belastungen in den vergangenen Jahren und andauernden Verletzungsproblemen.

"Es waren elf großartige Jahre, die aber auch mit Schmerzen verbunden waren. Und das ist der Grund, wieso ich jetzt sage, danke, aber es geht leider nicht mehr", sagte Zettel unter Tränen. Seit einem schweren Sturz im März 2007 litt sie vor allem unter Hüftschmerzen.

Bei Großevents sammelte die Technik-Spezialistin insgesamt vier Medaillen. Größter Erfolg neben Olympia-Bronze war Kombinationsgold bei der WM in Val d'Isere 2009. Zudem gewann sie Slalom-Silber bei der WM in Garmisch-Partenkirchen 2011 und Silber mit dem Team in Bormio 2005. Zuletzt stand sie 2012 im Slalom von Aspen auf dem Podest.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung