Nach dramatischen Weltcup-Finale

Fenninger gewinnt Gesamtweltcup

SID
Sonntag, 22.03.2015 | 13:24 Uhr
Anna Fenninger gewann den Gesamtweltcup zum zweiten Mal in Folge
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Anna Fenninger hat in einem dramatischen Finale zum zweiten Mal nacheinander den Gesamtweltcup gewonnen. Die 25 Jahre alte Österreicherin holte sich die große Kristallkugel beim Saisonfinale im französischen Meribel mit ihrem 14. Weltcup-Sieg beim Riesenslalom am Sonntag.

Ihre Rivalin Tina Maze (Slowenien), Gesamtsiegerin 2013, belegte Platz drei und hatte letztlich um 22 Punkte das Nachsehen. Fenninger sicherte sich überdies wie im Vorjahr Platz eins in der Riesenslalom-Wertung.

Das Rennen im RE-LIVE

Deutsche Athletinnen waren nach dem verletzungsbedingten Saison-Aus von Viktoria Rebensburg (Kreuth) nicht am Start. Im Slalom am Samstag hatte Lena Dürr aus Germering beim Sieg von Weltmeisterin Mikaela Shiffrin (USA) Platz 13 belegt. Shiffrin sicherte sich dabei zum dritten Mal hintereinander die kleine Kristallkugel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung