Super-Kombi - Schweizer Gold-Anwärter

Sturz verläuft offenbar glimpflich

SID
Sonntag, 08.02.2015 | 20:12 Uhr
Ondrej Bank stürzte beim Zielsprung in der Super-Kombi heftig
© getty
Advertisement
NBA
Live
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg

Ein furchterregender Sturz von Medaillenanwärter Ondrej Bank hat am Sonntag bei der alpinen Ski-WM in Vail und Beaver Creek den Beginn der Super-Kombination der Männer überschattet. Erste Anwärter auf die Goldmedaille sind vor dem Slalom die Schweizer Beat Feuz und Carlo Janka.

Der 34 Jahre alte Tscheche hatte aber wohl noch Glück im Unglück. Bank wurde mit Schnittwunden im Gesicht und Verdacht auf eine Gehirnerschütterung ins 25 Kilometer vom Zielraum in Beaver Creek entfernte Vail Valley Medical Center gefahren.

"Das Erste, was wir erfahren haben: Er ist bei Bewusstsein, was sehr gut ist. Und was wir gehört haben, ist, dass er die Beine bewegen kann. Es schaut nicht ganz so schlimm aus", sagte der tschechische Trainer Daniel Fahrner im "ORF".

Bank hatte am Zielsprung aus ungeklärter Ursache den linken Ski verloren, war schwer gestürzt und zunächst regungslos hinter der Ziellinie liegengeblieben.

Feuz und Janka Goldanwärter

Erste Anwärter auf die Goldmedaille sind vor dem Slalom die Schweizer Beat Feuz und Carlo Janka. Zum Kreis der Medaillenkandidaten gehört auch der Franzose Alexis Pinturault.

Marcel Hirscher (Österreich) hat einen gewaltigen Rückstand auf dieses Trio - profitierte allerdings von der Disqualifikation des gestürzten Bank und hat damit den großen Vorteil, im Slalom mit Startnummer eins ins Rennen gehen zu können.

Der Schnellste im Abfahrtslauf war Kjetil Jansrud aus Norwegen, der auf die Slalom-Spezialisten wie Pinturault oder Marcel Hirscher (Österreich) mehr als zweieinhalb Sekunden Vorsprung hat.

Er hat dennoch nur eine Außenseiterchance auf eine Medaille. Eine starke Leistung zeigte Andreas Sander (Ennepetal). Er belegte in der Abfahrt mit 1,27 Sekunden Rückstand Rang sieben, ist aber im Slalom chancenlos. Josef Ferstl (Hammer) belegte Rang 21.

Die alpine Ski-WM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung