Weltcup in Innsbruck-Igls

Schneiderheinze starke Zweite

SID
Freitag, 06.02.2015 | 13:45 Uhr
Anja Schneiderheinze belegte in Innsbruck-Igls Rang zwei
© getty
Advertisement
World Championship Boxing
Live
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Bob-Europameisterin Anja Schneiderheinze (Erfurt) hat ihren zweiten Weltcup-Sieg der Saison knapp verpasst. Im österreichischen Innsbruck-Igls fuhr die 36-Jährige am Freitag mit Anschieberin Annika Drazek auf Rang zwei und unterstrich drei Wochen vor der Heim-WM in Winterberg ihre starke Form.

Sieben Hundertstel fehlten letztlich auf Siegerin Elana Meyers Taylor, deren US-Landsfrau Jamie Greubel Poser wurde Dritte.

"Natürlich ist es ein bisschen enttäuschend, wenn man im Ziel dann doch nur die Zwei aufleuchten sieht", sagte Schneiderheinze, die nach dem ersten Lauf noch mit sechs Hundertsteln in Führung gelegen hatte: "Aber wir sind insgesamt glücklich. Zwei gute Starts, zwei gute Läufe, das ist doch perfekt, wir haben das Optimum rausgeholt."

Platz zwei im Gesamtweltcup

Für die Thüringerin war es der vierte Podestplatz des WM-Winters. Das Weltcup-Finale in der Olympiastadt Sotschi am kommenden Wochenende lässt Schneiderheinze aus, um sich intensiv auf die Heim-Weltmeisterschaften vorzubereiten.

Cathleen Martini (Oberbärenburg) mit Stephanie Schneider belegte den fünften Platz, Stefanie Szczurek (Oberhof) landete mit Erline Nolte auf Rang sieben. Schneiderheinze hielt mit 1389 Punkten Rang zwei im Gesamtweltcup, die erstplatzierte Meyers Taylor (1493) zog durch ihren fünften Saisonsieg jedoch weiter davon.

Eine Woche zuvor hatten Schneiderheinze, Martini und Szczurek bei der EM in La Plagne einen Dreifachsieg geholt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung