Schempp nach Doppelschlag überglücklich

"Besser hätte es nicht laufen können"

SID
Sonntag, 19.01.2014 | 10:25 Uhr
Mit seinen beiden Siegen konnte sich Schempp auch für den olympischen Massenstart qualifizieren
© getty
Advertisement
Bucharest Open Women Single
DoLive
WTA Bukarest: Tag 4
National Rugby League
Fr10:00
Roosters -
Knights
National Rugby League
Fr11:50
Sharks -
Rabbitohs
Bucharest Open Women Single
Fr13:00
WTA Bukarest: Viertelfinals
Ladies Championship Gstaad Women Single
Fr15:00
WTA Gstaad: Viertelfinals
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Fr17:30
ATP Umag: Viertelfinals
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
Fr19:00
ATP Newport: Viertelfinals
Ladies Championship Gstaad Women Single
Sa11:00
WTA Gstaad: Halbfinals
Bucharest Open Women Single
Sa14:00
WTA Bukarest: Halbfinals
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Sa17:30
ATP Umag: Halbfinals
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
Sa20:00
ATP Newport: Halbfinals
National Rugby League
So06:00
Dragons -
Sea Eagles
National Rugby League
So08:00
Tigers -
Eels
Ladies Championship Gstaad Women Single
So11:30
WTA Gstaad: Finale
World Matchplay
So14:00
World Matchplay: Tag 2 -
Nachmittags-Session
Bucharest Open Women Single
So16:00
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
So20:00
ATP Umag: Finale
World Matchplay
So20:30
World Matchplay: Tag 2 -
Abend-Session
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
So21:00
ATP Newport: Finale
World Matchplay
Mo20:00
World Matchplay: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Di11:00
Jiangxi Open: Tag 2
World Matchplay
Di20:00
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
Mi11:00
Jiangxi Open: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
Jiangxi Open: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
National Rugby League
Do11:50
Panthers -
Bulldogs
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
Jiangxi Open -
Viertelfinals
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Eels -
Broncos
World Matchplay
Fr20:00
World Matchplay: Viertelfinals
National Rugby League
Sa07:00
Knights -
Dragons
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
Jiangxi Open: Halbfinals
Swedish Open Women Single
Sa16:00
WTA Bastad: Halbfinals
World Matchplay
Sa20:00
World Matchplay: Halbfinals
National Rugby League
So06:00
Storm -
Sea Eagles
Jiangxi Open Women Single
So10:00
Jiangxi Open: Finale
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo12:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi12:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 3

Nach seinem überraschenden Doppelschlag bei der Olympia-Generalprobe in Antholz schwebte Biathlet Simon Schempp auf Wolke sieben.

"Das ist wie in einem Traum, besser hätte es überhaupt nicht laufen können. Zwei Siege innerhalb von 24 Stunden - und dann auch noch meine ersten beiden Weltcupsiege überhaupt", sagte Schempp im Interview mit dem "Sport-Informations-Dienst": "Das ist einfach ein richtig fantastisches Wochenende."

Der 25 Jahre alte Schempp düpierte in Südtirol die versammelte Weltspitze und gewann nach dem Sprint am Freitag auch am Samstag in der Verfolgung. Drei Wochen vor den Olympischen Spielen in Sotschi gehört der Uhinger plötzlich zu den heißen Medaillenkandidaten und ist sogar schon Dritter im Gesamtweltcup.

"Ich bin gut drauf, habe jetzt aber zusätzlich auch noch jede Menge Motivation gesammelt. Es läuft einfach gut und die Form ist noch ansteigend", sagte Schempp: "Ich bin bei 95 oder 98 Prozent."

Sieg auch gegen Fourcade und Björndalen

In der Verfolgung über 12,5 km siegte Schempp mit 1,6 Sekunden Vorsprung vor dem Franzosen Jean Guillaume Beatrix, Dritter wurde der Norweger Henrik L'Abée-Lund. Obwohl einige Topathleten wie die Norweger Tarjei Bö und Emil Hegle Svendsen fehlten, setzte er sich unter anderem erneut gegen Dominator Martin Fourcade und den Rekordweltmeister Ole Einar Björndalen durch.

Am Montag wird der Bayer, Mixedstaffel-Weltmeister von 2011, für ein paar Tage zur Regeneration in die Heimat reisen ("Da werde ich die Beine hochlegen"), ehe es am Donnerstag mit dem abschließenden Trainingslager in Ridnaun/Südtirol in die heiße Phase der Olympia-Vorbereitung geht. Nach Sotschi reist er natürlich mit viel Selbstvertrauen. "Ja, doch. Das kann man so sagen", sagte Schempp.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung