Pechstein verpasst Finale

SID
Sonntag, 12.01.2014 | 13:52 Uhr
Claudia Pechstein hat das Finale der Mehrkampf-EM verpasst
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Claudia Pechstein hat bei der Mehrkampf-EM der Eisschnellläufer in Hamar/Norwegen den Einzug in den finalen 5000-m-Lauf verpasst. Die Titelverteidigerin liegt in Front.

Die fünfmalige Olympiasiegerin belegte über 1500 m in 1:59,49 Minuten nur den 15. Platz und schaffte es nach dem dritten von vier EM-Rennen nicht unter die besten Acht der Gesamtwertung. Mit 121,318 Punkten belegte die Berlinerin nur den elften Rang.

Vier Wochen vor dem Start der Winterspiele in Sotschi (7. bis 23. Februar) hatte Langstreckenspezialistin Pechstein damit nicht die Möglichkeit, im "Winkingerschiff" von Hamar über 5000 m unter Wettkampfbedingungen zu testen.

Jennifer Bay (Dresden) als zweite deutsche Starterin wurde in 2:03,37 Minuten 20. und musste im Finale als 18. des Gesamtklassements (124,973) ebenfalls zuschauen. Es führte Titelverteidigerin und Topfavoritin Ireen Wüst (Niederlande/117,396), die in 1:54,87 Minuten auch den dritten Lauf des Wochenendes für sich entschied.

Am Samstag hatte Pechstein zum Auftakt über 500 m den 14. Rang in einer persönlichen Saisonbestleistung von 40,40 Sekunden belegt. Auf ihrer Paradestrecke 3000 m war Deutschlands erfolgreichste Winter-Olympionikin in 4:06,53 Minuten Fünfte geworden. Dabei war sie teils deutlich langsamer als ihre größten Medaillen-Konkurrentinnen bei Olympia.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung