Beim Saisonfinale in Schladming

Ski-Legende Pärson verabschiedet sich

SID
Montag, 12.03.2012 | 10:52 Uhr
Die Schwedin Anja Pärson ist siebenmalige Ski-Weltmeisterin
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Die siebenmalige Ski-Weltmeisterin Anja Pärson fährt in dieser Woche beim Saisonfinale in Schladming ihre letzten Weltcup-Rennen.

Wie die 30 Jahre alte Schwedin am Montag auf der Verbandshomepage bekannt gab, wird sie ihre Karriere nach vierzehn Jahren im Weltcup-Zirkus beenden.

Zahlreiche Verletzungen, besonders das immer wieder schmerzende linke Knie, haben die 42-malige Weltcup-Siegerin zu diesem Entschluss gebracht.

Anhaltende Verletzungssorgen sind der Grund

"Meine Karriere war fantastisch. Ich habe mehr erreicht als ich mir jemals hätte erträumen können", schrieb Pärson weiter.

Die anhaltenden Verletzungssorgen haben sie allerdings in den letzten Jahren davon abgehalten, "auf Top-Level zu fahren". Natürlich sei der Rücktritt vom Leistungssport "eine schwere Entscheidung. Aber ich bin bereit für neue Herausforderungen im Leben."

Pärson war die erste Skifahrerin, die bei Weltmeisterschaften in allen fünf Disziplinen gewinnen konnte.

Insgesamt stand sie bei Weltmeisterschaften elf Mal und bei Olympischen Spielen sechs Mal auf dem Podest.

Der Ski-alpin-Kalender

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung