Vierfachsieg beim Weltcup in St. Moritz

SID
Samstag, 28.01.2012 | 15:34 Uhr
Tatjana Hüfner ist bereit für die Weltmeisterschaft. Sie gewann den Weltcup in St. Moritz
© Getty
Advertisement
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 3)
World Championship Kickboxing
Buakaw Banchamek -
Victor Nagbe
NHL
Lightning @ Capitals
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 4)
BSL
Anadolu Efes -
Darüssafaka (Spiel 1)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
NHL
Jets @ Golden Knights (Spiel 6, falls nötig)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Tag 4
BSL
Fenerbahce -
Sakarya (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NHL
Golden Knights @ Jets (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: 1. Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
2.Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Generalprobe geglückt: Im letzten Weltcup vor der Weltmeisterschaft in Altenberg haben die deutschen Rodlerinnen einen Vierfacherfolg gefeiert.

Die 28-Jährige ließ Geisenberger mit einem Vorsprung von mehr als acht Zehntelsekunden keine Chance. "Tatjana ist besser gestartet und gefahren. Dann kommen solche Zeitabstände eben zustande", sagte Geisenberger und ergänzte: "Mit der Platzierung bin ich zufrieden, mit der Zeit nicht." Auch Wischnewski und Martini fuhren der zweimaligen Laufbestzeit von Hüfner deutlich hinterher.

"Ich habe den Grundstein am Start gelegt und bin sehr froh, dass mein Risiko endlich wieder belohnt wurde", sagte die Gesamtweltcup-Führende. Auch zuletzt war sie in ihren Läufen am Limit gefahren, blieb nach leichten Fehlern aber zweimal in Folge sieglos.

Der Traum vom fünften Gesamtsieg

Dieses Mal gelang ihr auf der einzig verbliebenen Natureisbahn der 31. Weltcuperfolg überhaupt. Damit kommt sie ihrem Traum vom historischen fünften Gesamtsieg in Serie ein gutes Stück näher.

Denn bei noch zwei ausstehenden Weltcups hat sie jetzt 90 Punkte Vorsprung auf Geisenberger. Die kanadische Verfolgerin Alex Gough ist in St. Moritz erst gar nicht angetreten, um für die Weltmeisterschaft in Altenberg (11. bis 12. Februar) trainieren zu können.

Auch die deutschen Doppelsitzer-Piloten scheinen bereit für die WM. Tobias Wendl und Tobias Arlt haben ihre Führung im Gesamtklassement zwar verloren und kamen beim Sieg der Österreicher Andreas und Wolfgang Linger nicht über Platz drei hinaus.

Starke Teambilanz

Doch der zweite Rang von Toni Eggert und Sascha Benecken sorgten für eine starke Teambilanz.

Im Gesamtweltcup eroberten die Linger-Brüder dennoch die Spitze (580 Punkte) zurück. Erst vor einer Woche hatten Wendl/Arlt nach einem Sieg in Winterberg zum ersten Mal in diesem Winter die Führung übernommen.

Jetzt liegen sie bei noch zwei ausstehenden Rennen mit 565 Zählern auf Rang zwei, Eggert/Benecken sind Dritte (500).

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung