Wintersport

Höfl-Riesch in Cortina am Start

SID
Maria Höfl-Riesch geht nach ihrer Virus-Erkrankung in Cortina d'Ampezzo wieder an den Start
© Getty

Angeführt von Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch gehen die deutschen Ski-Rennfahrerinnen in das Weltcup-Wochenende im italienischen Cortina d'Ampezzo.

Höfl-Riesch, die zuletzt wegen einer fiebrigen Erkältung auf die Rennen in Bad Kleinkirchheim verzichtet hatte, will in der Abfahrt und im Super-G zurück zu alter Form finden.

Neben der 27 Jahre alten Garmisch-Partenkirchenerin sind Viktoria Rebensburg (SC Kreuth) und die Überraschungs-Sechste des Super-G-Rennens von Bad Kleinkirchheim, Veronique Hronek (SV Unterwössen), am Start.

Erstmals seit Beaver Creek auf langem Ski

Nach ihrer Rückkehr in den Weltcup-Zirkus dämpft Damen-Bundestrainer Thomas Stauffer allerdings die Erwartungen an Höfl-Riesch.

"Maria Höfl-Riesch ist seit den Rennen in Beaver Creek nicht mehr auf den langen Ski gestanden. Für sie gilt es, die Trainingsläufe bestmöglich zu nutzen, um in den schnellen Disziplinen wieder Fahrt aufzunehmen", sagte Stauffer.

Die alpine Ski-Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung