Eisschnelllauf: Weltcup in Kasachstan

Massenstart feiert Premiere

SID
Donnerstag, 24.11.2011 | 12:52 Uhr
Der Eisschnelllauf soll durch den Massenstart wieder attraktiver werden
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals

Der Eisschnelllauf feiert am Wochenende beim Weltcup in Kasachstan eine Premiere: Der Massenstart steht nach einigen Probeläufen aus dem Vorjahr erstmals als offizieller Wettkampf auf dem Programm.

In Anlehnung an Sportarten wie Biathlon und Shorttrack werden in einem Rennen maximal drei Läufer pro Nation starten. In einem Lauf können mehrere Dutzend Läufer an den Start gehen. Neuland im Eisschnelllauf.

"Ich habe bei einigen Sportlern schon leuchtende Augen gesehen", sagt Helge Jasch, Teamchef der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG). Wer am Sonntag in Astana an den Start gehen wird, ist noch offen und hängt von den anderen Rennen ab.

"Richtige Richtung"

Die Reaktionen der Läufer sind noch verhalten. Während Deutschlands bekannteste Eisschnellläuferin Claudia Pechstein spontan entscheiden will, ob sie startet, hat der Massenstart für den deutschen 1500-m-Meister Patrick Beckert einen besonderen Reiz: "Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, weil es für die Zuschauer interessant wird."

Zum Abschluss des Weltcup-Wochenendes werden die Frauen im Massenstart über 15 Runden an den Start gehen, die Männer laufen 20 Runden. Die ersten Sechs erhalten Punkte (25, 15, 10, 5, 3 bzw. 1), während des Rennens gibt es wie im Radsport zwei Zwischensprints (5, 3, 2 bzw. 1 Punkte).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung