Wegen Verzicht der US-Damen

Deutsche Frauen erhalten zweiten WM-Startplatz

SID
Dienstag, 25.01.2011 | 16:56 Uhr
Stephanie Beckert wird das zusätzliche Ticket nach Kanada nutzen
© sid
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Nachdem die US-Eisschnellläufer bei der Mehrkampf-WM in Calgary/Kanada nicht antreten werden, kann sich das deutsche Frauen-Team über einen weiteren Startplatz freuen.

Das deutsche Frauen-Team hat für die Mehrkampf-WM in Calgary/Kanada (12./13. Februar) einen zweiten Startplatz erhalten.

Nachdem der US-Verband sein Startrecht nicht wahrgenommen hat, kamen die deutschen Eisschnellläuferinnen in den Genuss eines weiteren Tickets. "Wahrscheinlich werden Stephanie Beckert und Isabell Ost in Calgary laufen", sagte der deutsche Teamchef Helge Jasch.

Bei der EM in Klobenstein hatte die Berlinerin Ost mit Rang 14 das einzige WM-Ticket gesichert.

Jennifer Bay (Dresden) verpasste als 15. die Qualifikation hauchdünn, galt aber als erste Nachrückerin. Allerdings soll nun nicht Bay, sondern Team-Olympiasiegerin Beckert laufen.

DESG-Team reist zum Weltcup nach Moskau

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung