Dienstag, 03.08.2010

Eisschnellauf

Urteil im Fall Pechstein im August möglich

Im Rechtsstreit zwischen Claudia Pechstein und dem Eislauf-Weltverband ISU um die Aufhebung von Pechsteins Trainingssperre wird noch im August ein Urteil erwartet.

Claudia Pechstein ist mit acht olympischen Medallien erfolgreichste deutsche Winterolympionikin
© Getty
Claudia Pechstein ist mit acht olympischen Medallien erfolgreichste deutsche Winterolympionikin

Claudia Pechstein kann offenbar noch im August mit einem Urteil in ihrem Fall durch das Schweizer Bundesgericht rechnen.

Das Gericht hat einen Wiedererwägungsgesuch der gesperrten Eisschnellläuferin auf Teilnahme am offiziellen Training der Deutschen Eisschnelllauf-Gesellschaft (DESG) auch deshalb abgelehnt, weil unmittelbar nach Ablauf der Frist für eine Stellungnahme des Weltverbandes ISU am 16. August eine Entscheidung fallen soll.

Fall ist spruchreif

Wie das Bundesgericht mitteilte, sei die "Sache spruchreif", sobald der Weltverband dem Bundesgericht seine "Duplik eingereicht hat".

Aus diesem Grunde sieht das Gericht für Pechstein noch genügend Zeit, sich im Falle eines positiven Bescheids gründlich auf die neue Saison im Winter vorzubereiten.

Pechstein hatte erstmals im März einen Eilantrag zur Aufhebung ihrer Trainingssperre eingereicht. Der Antrag wurde Ende April abgelehnt. Nun wurde ein zweiter Versuch per Wiedererwägungsgesuch gestartet, wieder ohne Erfolg.

Revision gegen CAS-Urteil

Gleichzeitig hat die Berlinerin vor dem Bundesgericht Revision gegen das Urteil des Internationalen Sport-Gerichtshofes CAS eingelegt.

Dieser hatte die durch den Eislauf-Weltverband ISU wegen erhöhter Blutwerte verhängte Zweijahressperre gegen die Berlinerin bestätigt.

Das Gericht teilte auch mit, dass das zusätzlich eingereichte Gutachten von Pechstein sowie der von der Läuferin angefügte Untersuchungsbericht der Polizei keinen Rückschluss darauf zuließen, dass die Erfolgsaussichten der Läuferin im Hauptverfahren größer seien.

Pechstein tauscht Eis gegen Asphalt

Bilder des Tages - 3. August
Der FC Barcelona bereitet sich in Südkorea auf die kommende Saison vor. Leo Messi trägt ein Leibchen, Zlatan Ibrahimovic nicht
© Getty
1/6
Der FC Barcelona bereitet sich in Südkorea auf die kommende Saison vor. Leo Messi trägt ein Leibchen, Zlatan Ibrahimovic nicht
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/0308/alex-rodriguez-new-york-yankees-heli-challenge-justin-gatlin-wallabies-rugby.html
Stolz wie Oskar lässt sich Mark Hughes im Craven Cottage ablichten. Er tritt die Nachfolge von Roy Hodgson beim FC Fulham an
© Getty
2/6
Stolz wie Oskar lässt sich Mark Hughes im Craven Cottage ablichten. Er tritt die Nachfolge von Roy Hodgson beim FC Fulham an
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/0308/alex-rodriguez-new-york-yankees-heli-challenge-justin-gatlin-wallabies-rugby,seite=2.html
In Wanaka in Neuseeland steigt die World Heli Challenge. Hier performt der Brite Luke Potts
© Getty
3/6
In Wanaka in Neuseeland steigt die World Heli Challenge. Hier performt der Brite Luke Potts
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/0308/alex-rodriguez-new-york-yankees-heli-challenge-justin-gatlin-wallabies-rugby,seite=3.html
Alex Rodriguez von den New York Yankees im fünften Inning gegen Toronto. Ein Zuschauer hat genau rechtzeitig geknipst
© Getty
4/6
Alex Rodriguez von den New York Yankees im fünften Inning gegen Toronto. Ein Zuschauer hat genau rechtzeitig geknipst
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/0308/alex-rodriguez-new-york-yankees-heli-challenge-justin-gatlin-wallabies-rugby,seite=4.html
Justin Gatlin irgendwo in Estland. Der frühere 100-Meter-Weltrekordler ist noch bis 2014 wegen Dopings gesperrt
© Getty
5/6
Justin Gatlin irgendwo in Estland. Der frühere 100-Meter-Weltrekordler ist noch bis 2014 wegen Dopings gesperrt
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/0308/alex-rodriguez-new-york-yankees-heli-challenge-justin-gatlin-wallabies-rugby,seite=5.html
Australiens Rugby-Nationalspieler, die Wallabies, gehen im Gänsemarsch zum Training in Christchurch/Neuseeland
© Getty
6/6
Australiens Rugby-Nationalspieler, die Wallabies, gehen im Gänsemarsch zum Training in Christchurch/Neuseeland
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/0308/alex-rodriguez-new-york-yankees-heli-challenge-justin-gatlin-wallabies-rugby,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.