Samstag, 20.03.2010

Eisschnelllauf

Unerwartete Konkurrenz für Sven Kramer

Bei der Mehrkampf-WM in Heerenveen musste sich der niederländische Eisschnelllauf-Profi Sven Kramer überraschend dem US-Amerikaner Jonathan Kuck über die 1500m geschlagen geben.

Jonathan Kuck startete auch bei Olympia in Vancouver
© Getty
Jonathan Kuck startete auch bei Olympia in Vancouver

Der niederländische Eisschnelllauf-Superstar Sven Kramer erhält bei der Mehrkampf-WM auf seiner Heimbahn in Heerenveen im Kampf um seinen historischen vierten Sieg in Folge überraschend Gegenwind.

Der 23-Jährige verlor durch einen vierten Platz über 1500 m die Gesamtführung vor dem abschließenden 10.000-m-Rennen am Sonntag an den sensationell auftrumpfenden US-Amerikaner Jonathan Kuck.

Der 20-Jährige, der bislang kaum in Erscheinung getreten war, gewann das direkte Duell mit Kramer über die Mittelstrecke vor 12.000 erstaunten Zuschauern in der ausverkauften Thialf-Halle in 1:45,36 Minuten und hat damit vor dem Finale 2,46 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Oranje-Star, der allerdings Favorit auf den Gesamtsieg bleibt.

Bökko lauert auf Rang drei

Kuck kann eine 10.000-m-Bestzeit von 13:30,14 Minuten vorweisen, Weltrekordler Kramer steht bei 12:41,69 Minuten. Dritter im Gesamtklassement ist der Norweger Havard Bökko, der 8,44 Sekunden auf Kuck aufholen muss.

Kramer kann beim letzten Wettkampf der olympischen Saison als erster Läufer in der 120-jährigen WM-Geschichte den Mehrkampf zum vierten Mal in Folge gewinnen.

Deutsche Läufer erwartungsgemäß blass

Die deutschen Läufer verpassten wie erwartet den Sprung ins Finale der besten Zwölf. Patrick Beckert, der nur aufgrund zahlreicher Absagen ins Starterfeld gerückt war und die WM zum Testen seiner neuen Kufen nutzt, lief in persönlicher Bestleistung von 1:50,56 Minuten auf den 19. Platz und belegte den 18. Gesamtrang.

Der Münchner Marco Weber wurde auf der Mittelstrecke in indiskutablen 1:52,63 Minuten 21. und fiel in der Gesamtwertung auf den 23. und letzten Platz zurück.

Anschütz-Thoms weit weg von den Medaillen

Bilder des Tages - 20. März
Sieht sehr entspannt aus. Dennoch machte LeBron James 20 Punkte und führte die Cleveland Cavaliers zum Sieg gegen Chicago. Der Mann weiß halt, wie es geht
© Getty
1/6
Sieht sehr entspannt aus. Dennoch machte LeBron James 20 Punkte und führte die Cleveland Cavaliers zum Sieg gegen Chicago. Der Mann weiß halt, wie es geht
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0320/alastair-cook-cricket-rugby-australien-yolane-kukla-jason-maskiell-paralympics-vancouver-cleveland-cavaliers-chicago-bulls-lebron-james.html
Eine einarmige Liegestütze? Kein Problem für Cricket-Profi Alastair Cook beim Spiel England gegen Bangladesh. Viel wichtiger aber ist: Ja, er hat den Ball gefangen
© Getty
2/6
Eine einarmige Liegestütze? Kein Problem für Cricket-Profi Alastair Cook beim Spiel England gegen Bangladesh. Viel wichtiger aber ist: Ja, er hat den Ball gefangen
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0320/alastair-cook-cricket-rugby-australien-yolane-kukla-jason-maskiell-paralympics-vancouver-cleveland-cavaliers-chicago-bulls-lebron-james,seite=2.html
Ohne ihre Känguruhs gehen die Australier nirgendwo hin, vor allem nicht zu den IRB Adelaide International Rugby Sevens. Leider sind die Tiere nur aus Plastik
© Getty
3/6
Ohne ihre Känguruhs gehen die Australier nirgendwo hin, vor allem nicht zu den IRB Adelaide International Rugby Sevens. Leider sind die Tiere nur aus Plastik
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0320/alastair-cook-cricket-rugby-australien-yolane-kukla-jason-maskiell-paralympics-vancouver-cleveland-cavaliers-chicago-bulls-lebron-james,seite=3.html
Lila Fingernägel? Geschmackssache... Aber es scheint Glück zu bringen, denn Yolane Kukla gewann die 50 Meter Freistil bei der Australischen Meisterschaft
© Getty
4/6
Lila Fingernägel? Geschmackssache... Aber es scheint Glück zu bringen, denn Yolane Kukla gewann die 50 Meter Freistil bei der Australischen Meisterschaft
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0320/alastair-cook-cricket-rugby-australien-yolane-kukla-jason-maskiell-paralympics-vancouver-cleveland-cavaliers-chicago-bulls-lebron-james,seite=4.html
Mit dem lustigen Kopfschmuck könnte das Pferd statt beim Anniversary Vase Race Day aufzutreten auch dem Mittelalter entstammen. Fehlt nur noch der Ritter mit Lanze
© Getty
5/6
Mit dem lustigen Kopfschmuck könnte das Pferd statt beim Anniversary Vase Race Day aufzutreten auch dem Mittelalter entstammen. Fehlt nur noch der Ritter mit Lanze
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0320/alastair-cook-cricket-rugby-australien-yolane-kukla-jason-maskiell-paralympics-vancouver-cleveland-cavaliers-chicago-bulls-lebron-james,seite=5.html
Nein, es ist kein Massencrash. Die Norweger freuen sich wie die Schneekönige über den Sieg gegen Kanada. Der bescherte ihnen beim paralympischen Turnier Bronze
© Getty
6/6
Nein, es ist kein Massencrash. Die Norweger freuen sich wie die Schneekönige über den Sieg gegen Kanada. Der bescherte ihnen beim paralympischen Turnier Bronze
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0320/alastair-cook-cricket-rugby-australien-yolane-kukla-jason-maskiell-paralympics-vancouver-cleveland-cavaliers-chicago-bulls-lebron-james,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.