Sonntag, 24.01.2010

Rodeln

Kein EM-Edelmetall für deutsche Rodler

Als bester Deutscher hat Johannes Ludwig beim EM-Sieg des Russen Albert Demtschenko im lettischen Sigulda Rang sechs belegt. Die deutschen Olympia-Starter nahmen nicht teil.

Albert Demtschenko wurde in Sigulda Europameister
© sid
Albert Demtschenko wurde in Sigulda Europameister

Die deutschen Männer haben ohne ihre Olympia-Starter bei den 42. Rodel-Europameisterschaften im lettischen Sigulda eine Medaille verpasst. Beim Sieg des favorisierten Russen Albert Demtschenko belegte Johannes Ludwig als bester Deutscher Platz sechs.

Hinter Demtschenko holten die Österreicher Wolfgang Kindl und Daniel Pfister Silber und Bronze. Jan Eichhorn wurde Neunter, Robert Eschrich belegte den 14. Rang.

Zum EM-Auftakt am Samstag hatten Corinna Martini und Tobias Wendl/Tobias Arlt jeweils Silber gewonnen. Am Sonntagmittag steht noch die Entscheidung in der Team-Staffel an.

Die deutsche Olympia-Mannschaft verzichtete auf einen EM-Start und bereitet sich stattdessen in Altenberg auf die Winterspiele in Vancouver (12. bis 28. Februar) vor.

EM-Silber für Rodlerin Martini und Herren-Duo


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.