Riesch greift nach fünftem Slalom-Sieg

SID
Freitag, 13.03.2009 | 10:20 Uhr
Maria Riesch gewann in dieser Saison vier Slalom-Rennen in Folge
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Slalom-Weltmeisterin Maria Riesch greift beim Weltcup-Finale im schwedischen Are nach dem fünften Saisonsieg in ihrer Spezialdisziplin. Die 24 Jahre alte Partenkirchnerin liegt nach dem ersten Durchgang auf Rang zwei.

Maria Riesch hat vor dem Finale (ab 11.30 Uhr) nur 0,31 Sekunden Rückstand auf die Weltmeisterin von 2007, Sarka Zahrobska aus Tschechien. Dritte ist Sandrine Aubert (Frankreich/0,47 Sekunden zurück).

Maria Rieschs jüngere Schwester Susanne war als Sechste (0,80 Sekunden zurück) die zweitbeste der fünf deutschen Athletinnen. Fanny Chmelar (Partenkirchen/1,09), Monika Bergmann (Lam/1,69) und Kathrin Hölzl (Bischofswiesen/3,09) kamen auf die Plätze elf, 17 und 23. Insgesamt waren nur 25 Läuferinnen am Start.

Ski-Königin Vonn gewinnt Super-G-Weltcup

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung