DVV-Auswahl mit Sieg gegen Kuba

SID
Mittwoch, 03.09.2014 | 15:30 Uhr
Das Team von Bundestrainer Vital Heynen hat sich von ihrer Auftaktpleite erholt
© getty
Advertisement
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Die deutschen Volleyballer haben bei der WM in Polen ihren ersten Sieg eingefahren und einen wichtigen Schritt in Richtung zweite Gruppenphase gemacht. Nach der Auftaktpleite gegen Titelverteidiger Brasilien gewann die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen souverän mit 3:0 gegen Vizeweltmeister Kuba.

"Es fühlt sich sehr gut an, mit dem ersten Sieg einen ersten Schritt bei diesem Turnier gemacht zu haben", sagte Heynen dem "SID": "Es ist allerdings noch ein langer Weg für uns. Wir versuchen jetzt jeden Tag, dass wir etwas besser sind. Dann können wir noch sehr weit kommen."

Vor rund 3500 Zuschauern in der Spodek Arena in Kattowitz zeigte sich die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), die in Polen die erste deutsche WM-Medaille seit 44 Jahren gewinnen will, im Vergleich zum Brasilien-Spiel (0:3) stark verbessert.

Angeführt vom hervorragend aufgelegten Diagonalangreifer Georg Grozer und unterstützt durch eine verlässliche Abwehr um Libero Ferdinand Tille geriet der Sieg gegen die stark verjüngten Kubaner nie in Gefahr.

Am Freitag (16.30 Uhr) trifft das DVV-Team in der dritten Begegnung in Vorrundenpool B auf Außenseiter Tunesien. Anschließend geht es am Samstag gegen Finnland und am Sonntag gegen Südkorea um das Erreichen der nächsten Runde. Vier der sechs Teams qualifizieren sich für die zweite von drei Gruppenphasen. Das Finale findet am 21. September in Kattowitz statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung