UFC

UFC-Star Georges St-Pierre tritt trotz Angebot von Khabib Nurmagomedov zurück

Von SPOX
Georges St-Pierre will offenbar seinen Rücktritt aus der UFC bekanntgeben.
© getty

Georges St-Pierre hat seinen Rücktritt aus der UFC bekanntgegeben. Zuvor bot ihm Khabib Nurmagomedov einen Kampf an.

"Es fließen keine Tränen. Ich bin froh, diesen Schritt zu machen", erklärte der für viele Experten größte UFC-Kämpfer aller Zeiten am Donnerstag: "Es braucht viel Disziplin, um an der Spitze stehend aufzuhören. Es war ein langer Prozess in meinem Kopf, aber es ist nun an der Zeit, es zu tun."

Der ehemalige Champion im Welter- und Mittelgewicht wollte demnach aufgrund der gescheiterten Ansetzung gegen den ungeschlagenen Leichtgewichts-Champion Khabib seine Karriere beenden, wie RDS-Reporter Ben Beaudoin zuvor auf Twitter vermeldete.

Der Russe hat sich in Reaktion auf diese Meldung allerdings zu Wort gemeldet und wollte einen Kampf vereinbaren. Auf Instagram schlug Khabib einen Termin im November vor, sobald seine Sperre abgelaufen ist. "Danach kannst du aufhören. Es wäre eine Ehre für mich, das Octagon mit einem der größten Kämpfer aller Zeiten zu teilen."

Georges St-Pierre: Zweites Karriereende nach Rückkehr 2017

St-Pierre nahm das Angebot nun jedoch nicht an. "Ich weiß, dass er gegen mich kämpfen wollte. Das hat mich sehr gefreut, aber es braucht zwei Kämpfer und eine Organisation, damit dieser Fight stattfinden kann. Die UFC hat andere Pläne für Khabib und ich wünsche ihm das Beste dafür." Er wollte "immer aus eigenen Stücken aufhören. Das habe ich geschafft", begründete der 37-Jährige seine Entscheidung weiter.

St-Pierre hatte seine Karriere bereits im November 2013 für beendet erklärt, kehrte dann allerdings 2017 für einen Kampf mit Michael Bisping in die UFC zurück.

Er gewann den Titel im Mittelgewicht, erklärte den Gürtel allerdings wenig später aufgrund einer Erkrankung als vakant. Für das letzte Highlight seiner Karriere, die ohne Zweifel in die Hall of Fame führen wird, war der Kampf gegen Khabib vorgesehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung