UFC

UFC: Evans bei UFC 205 nicht im Octagon

Von SPOX
Rashad Evans hat keine Freigabe durch die Athletic Commission erhalten

Rashad Evans wird bei UFC 205 nicht gegen Tim Kennedy im Octagon stehen. Der Mittelgewichtler erhielt durch die New York State Athletic Commission keine Freigabe. Dies teilte Präsident Dana White am späten Dienstag mit.

Evans, der eigentlich sein Debüt in der 185-Pfund-Gewichtsklasse feiern wollte, äußerte sich bislang nicht zur Absage. Er sammle akuell noch Informationen, erklärte der 37-Jährige gegenüber ESPN.

Die UFC hat bislang nicht bekanntgegeben, ob es im Madison Square Garden einen Ersatzkampf geben wird.

Alle UFC-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung