Nach schnellem K.O. im ersten Kampf

Aldo fordert Revanche vs McGregor

Von Ben Barthmann
Donnerstag, 28.01.2016 | 21:09 Uhr
Jose Aldo sinnt auf Revanche
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Es sollte das größte Event der UFC-Geschichte werden, war aber schon nach einigen Sekunden vorbei. Jose Aldo will eine Revanche gegen Conor McGregor. Dieser kämpft allerdings bald bei UFC 197 gegen Rafael dos Anjos.

"Ich war eine Zeit lang still, weil ich auf mein Rematch gewartet habe", erklärte der Brasilianer Monate nach dem Sekunden-K.O. im Kampf gegen McGregor bei UFC 194. Nun fordert er vehement seine Revanche ein.

"Besonders nachdem wie der Kampf abgelaufen ist, war ich bereits im Training. Deshalb möchte ich für die UFC etwas klarstellen: Für alles was ich getan habe, alles was ich akzeptiert habe und dafür wie die meisten meiner Kämpfe ausgegangen sind, werde ich als nächstes Match nichts anderes als ein Titelmatch akzeptieren", so Aldo.

McGregor im März gegen dos Anjos

Eine einzige Ausnahme will er machen: "Außer es geht gegen The Notorious, zu jeder Zeit, an jedem Ort. Und da er Angst davor hat, seinen Gürtel an mich zu verlieren, muss es kein Titelkampf gegen ihn sein." Der 29-Jährige macht klar: "Behalt deinen Gürtel, aber ich werde dir in den Arsch treten!"

McGregor hat allerdings bereits einen Kampf auf dem Zettel. Für ihn geht es am 5. März bei UFC 197 gegen Rafael dos Anjos im Lightweight. Gerüchte brachten zuletzt einen Doppelheader im Sommer in Las Vegas ins Gespräch:

Ronda Rousey gegen Holly Holm und das Rematch zwischen McGregor und Aldo. Diese Option scheint angesichts der enormen Strahlkraft beider Events allerdings zweifelhaft. Ebenso ist noch nicht klar, wann Rousey wieder im Octagon stehen können wird.

Alles zur UFC

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung