UFC: Überraschung bei The Ultimate Fighter

Von wegen Rücktritt: Lesnar bei TUF 13

SID
Donnerstag, 13.01.2011 | 09:23 Uhr
Brock Lesnar verlor zuletzt gegen Cain Velasquez
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Von wegen Rücktritt: Brock Lesnar bleibt der UFC erhalten. Mehr noch. Er wird Trainer bei der 13. Staffel der Reality-Serie "The Ultimate Fighter" (TUF). Das gab UFC-Präsident Dana White jetzt bekannt und beendete damit die Spekulationen um die Zukunft des Ex-Champions.

Seit Lesnars Niederlage gegen Cain Velasquez im Oktober hatte es Gerüchte gegeben, wonach Lesnar seinen Vertrag mit der Liga auflösen wolle. "An diesen Gerüchten ist aber überhaupt nichts dran", sagte White in einer Telefonkonferenz.

Viel mehr solle Lesnar nun bei "The Ultimate Fighter" zusammen mit Junior Dos Santos als Trainer auftreten - und am Ende gegen ihn kämpfen. "Die beiden werden coachen - und dann kämpfen. Der Sieger bekommt einen Titelkampf gegen Velasquez, sobald der wieder fit ist", erklärte White. Velasquez hatte sich beim Sieg über Lesnar an der Schulter verletzt und fällt sechs bis acht Monate aus. Einen Interims-Titel soll es dennoch nicht geben.

Der genaue Termin für den Kampf zwischen Lesnar und Dos Santos steht noch nicht fest. Allerdings soll er im Juni stattfinden.

"Das werden sehr interessante Wochen"

Das Lesnar überhaupt bei "The Ultimate Fighter" auftritt, gilt unterdessen als große Überraschung. Schließlich ist der ehemalige Profi-Wrestler eigentlich dafür bekannt, Kameras und Journalisten so gut wie nur irgendwie möglich aus dem Weg zu gehen.

Deshalb sei es schwierig gewesen, Lesnar für den Job zu verpflichten, räumte White ein. Und fügte hinzu: "Das werden sehr interessante Wochen." Die Dreharbeiten sollen Ende Januar beginnen. Diesmal treten bei "The Ultimate Fighter" 28 Weltergewichts-Kämpfer gegeneinander an.

Die aktuellen UFC-Champions

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung