Montag, 01.02.2016

Neue Nummer zwei der Welt

Kerber zurück - weiter nach Polen

Die neue deutsche Tennis-Königin Angelique Kerber ist nach ihrem Melbourne-Triumph wieder in Deutschland angekommen. Die in Bangkok gestartete Maschine der Thai Airways mit der Flugnummer TG 920 landete am Montagmorgen um 5.48 Uhr auf dem Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt.

Angelique Kerber ist die neue Nummer zwei der Weltrangliste
© getty
Angelique Kerber ist die neue Nummer zwei der Weltrangliste

"Als Grand-Slam-Siegerin hier anzukommen, ist etwas ganz Besonderes. Ein Traum ist wahr geworden", sagte Kerber: "Ich freue mich, dass Tennis in Deutschland wieder lebt. Ich bin gespannt, was alles auf mich zukommt. Aber ich freue mich darauf."

Die neue Nummer zwei der Weltrangliste ("Das fühlt sich sehr gut an, es ist nur noch eine Spielerin vor mir") wurde von Freunden und Fans begrüßt. Dann ging die Reise der Australian-Open-Siegerin weiter über Berlin ins polnische Puszczykowo, wo sie in der Nähe ihrer Großeltern wohnt.

Am Dienstagabend soll die 28-Jährige zum Fed-Cup-Team stoßen. Deutschland tritt am 6./7. Februar in Leipzig gegen die Schweiz an. "Ich freue mich auf die Mädels", äußerte Kerber: "Und ich freue mich, dass ich gleich wieder auf deutschem Boden spielen darf."

Auch mit Blick auf den Sommer hat Kerber bereits ein großes Ziel vor Augen. "Olympia ist ein Kindheitstraum von mir. Ich war noch nie in Rio", sagte Kerber dem SID: "Und vielleicht kann ich sogar die ein oder andere Medaille mit nach Hause bringen."

Seit Montag amtlich: Kerber ist die neue Nummer zwei

Seit Montagmorgen es Kerber amtlich: Die Kielerin wird nach ihrem überraschenden Triumph bei den Australian Open in Melbourne nun auch offiziell als neue Nummer zwei der Weltrangliste geführt. Die 28-Jährige verbesserte sich um vier Positionen und liegt damit nur noch hinter ihrer Final-Gegnerin Serena Williams (USA). Mit 5700:9245 Punkten ist Kerbers Rückstand auf Williams aber noch gewaltig.

Besser als Kerber war von den deutschen Tennisfrauen bislang nur Idol Steffi Graf platziert. Die 22-malige Grand-Slam-Gewinnerin hält den Rekord mit insgesamt 377 Wochen an der Spitze des Rankings. Aktuelle deutsche Nummer zwei ist Andrea Petkovic (Darmstadt) als Nummer 25 vor Sabine Lisicki (Berlin/32.) und Annika Beck (Bonn), die sich um 16 Positionen auf Platz 39 verbesserte.

Beck gehört neben Kerber zum deutschen Fed-Cup-Team, das am kommenden Wochenende (6./7. Februar) in Leipzig gegen die Schweiz spielt. Ferner bilden nach der Absage von Julia Görges noch Petkovic, Anna-Lena Grönefeld und Anna-Lena Friedsam das deutsche Team.

Sponsoren-Interesse "spürbar" gestiegen

Der Erfolg hat bei den Sponsoren Begehrlichkeiten geweckt. "Das Interesse an Angelique ist spürbar gestiegen", sagte ihr Manager Markus von Kotzebue dem SID am Montag, "das hat sich im Laufe des Turniers entwickelt."

Gesucht werden, so der Manager, "noch Premiumpartner für das Premiumprodukt Kerber". Bereits vor Melbourne war das Interesse an der besten deutschen Tennisspielerin angestiegen. "Das hat man schon nach ihren Erfolgen im letzten Jahr gemerkt", sagte von Kotzebue.

2015 hatte Kerber vier Turniere gewonnen, nur eines weniger als Branchenführerin Serena Williams. Der große Wurf war Kerber aber erst am vergangenen Samstag mit dem Finalsieg in Melbourne gegen Williams geglückt.

Die WTA-Weltrangliste


Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.