Sonntag, 30.11.2014

Familiärer Gegenwind für Rafael Nadal

Toni Nadal: "Federer der Beste"

Familiärer Gegenwind für Rafael Nadal: Sein Onkel und Trainer Toni Nadal hält seinen Neffen nicht für die Nummer eins. "Roger Federer ist der Beste aller Zeiten, die Zahlen beweisen es. Unglücklicherweise ist das für uns so", sagte Toni Nadal bei "Radio Cadena Cope" über den Grand-Slam-Rekordsieger.

Toni Nadal hält seinen Neffen Rafael nicht für die Nummer eins im Tennis
© getty
Toni Nadal hält seinen Neffen Rafael nicht für die Nummer eins im Tennis

Der 33-jährige Federer, der den Eidgenossen vor rund einer Woche den ersten Davis-Cup-Triumph bescherte, hat in seiner bisherigen Karriere 17 Major-Turniere gewonnen. Der Weltranglistendritte und French-Open-Rekordgewinner Nadal hat bislang 14 Grand-Slam-Titel geholt - darunter allein neun im Stade Roland Garros in Paris.

Der Linkshänder hat eine Bilanz von 23:10 Siegen gegen Federer, die derzeitige Nummer zwei im ATP-Ranking. Bei einem Major hat "Rafa" gegen den Schweizer zuletzt 2007 im Wimbledon-Finale verloren. Trotzdem sagt Onkel Toni: "Federer war fünf Jahre die Nummer eins der Weltrangliste, Rafael drei Jahre. Auch deshalb gibt es keine Diskussion, dass Roger der Beste ist."

Branchenführer Novak Djokovic (Serbien/7 Grand-Slam-Titel) sieht Toni Nadal "fast" auf einem Level mit Federer. "Djokovic ist ein großer Spieler, er ist sehr gut. Ich weiß aber nicht, ob er besser oder schlechter als Rafa ist", sagte der 53-Jährige.

Die Weltrangliste im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.