Montag, 24.03.2014

Wegen Handgelenk-Operation

Zwangspause für Del Potro

Der frühere US-Open-Sieger Juan Martin del Potro (Argentinien) fällt wegen einer Operation am linken Handgelenk für unbestimmte Zeit aus. Der Weltranglisten-Achte kündigte den Eingriff für Montag nach wochenlangen Beschwerden am Rande des ATP-Masters-Turnier in Miami/Florida an.

Juan Martin Del Potro belegt derzeit den achten Rang in der Weltrangliste
© getty
Juan Martin Del Potro belegt derzeit den achten Rang in der Weltrangliste

Del Potro hatte seit den Australian Open über Schmerzen an seiner linken Hand geklagt. Wegen der Probleme sagte der Rechtshänder, der seine linke Hand vor allem für die beidhändige Rückhand benötigt, im weiteren Saisonverlauf seine geplanten Teilnahmen an den Turnieren in Dubai, Indian Wells und zuletzt auch Miami ab.

Bereits wenige Monate nach seinem Triumph beim Grand-Slam-Turnier in Flushing Meadows 2009 hatte sich del Potro einer Operation am rechten Handgelenk unterziehen müssen. Seinerzeit hatte der 25-Jährige lange pausieren müssen und in der Saison 2010 nur drei Turniere bestritten.

Die ATP-Tour im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
ATP-Tour
WTA-Tour

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen

Trend

Wer gewinnt die Australian Open 2017?

Novak Djokovic will seinen Titel verteidigen
Novak Djokovic
Andy Murray
Rafael Nadal
Roger Federer
Milos Raonic
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.