US Open, Tag 1

Görges, Petzschner und Haas weiter

Von SPOX
Dienstag, 30.08.2011 | 08:30 Uhr
Julia Görges ist bei den US Open in New York an Position 19 gesetzt
© Getty

Nachdem Hurrikan Irene über New York hinweggefegt ist und nicht den befürchteten Schaden angerichtet hat, können die US Open in Flushing Meadows pünktlich beginnen. Julia Görges, Philipp Petzschner und auch Tommy Haas stehen bereits in Runde zwei, Philipp Kohlschreiber schied derweil glatt in drei Sätzen aus. Roger Federer hatte keine Probleme.

Damen - 1. Runde (alle Damen-Ergebnisse)

Julia Görges (GER/19) - Kristina Barrois (GER) 6:3, 6:2

Lockerer Auftakt für Görges: Die 22-Jährige ließ Landsfrau Barrois keine Chance und entschied auch das dritte Duell gegen Barrois für sich.

Das SPOX-Power-Ranking: Djokovic vs. Djokovic

Maria Scharapowa (RUS/3) - Heather Watson (GBR) 3:6, 7:5, 6:3

Das wäre es fast schon gewesen für eine der großen Titelfavoritinnen. Scharapowa beging sagenhafte 58 leichte Fehler und machte sich dadurch das Leben selbst unnötig schwer. Bei 3:6, 5:5 hätte das Match auch ganz schnell verloren sein können.

Petra Kvitova (CZE/5) - Alexandra Dulgheru (ROU) 6:7, 3:6

Die US Open haben ihre erste Sensation: Wimbledon-Siegerin Kvitova verlor gegen die Nummer 49 der Weltrangliste. Bislang war Kvitova lediglich bei ihrem US-Open-Debüt 2008 in der ersten Runde von Flushing Meadows gescheitert.

Wera Swonarewa (RUS/2) - Stephanie Foretz Gacon (FRA) 6:3, 6:0

Keine Probleme zum Auftakt: Vorjahres-Finalistin Wera Swonarewa brauchte nur etwas über eine Stunde, um den Einzug in die zweite Runde perfekt zu machen.

Marion Bartoli (FRA/8) - Alexandra Panowa (RUS) 7:5, 6:3

Samantha Stosur (AUS/10) - Sofia Arvidsson (SWE) 6:2, 6:3

Night Session: Venus Williams (USA) - Vesna Dolonts (RUS) 6:4, 6:3

Die WTA-Weltrangliste

Herren - 1. Runde (alle Herren-Ergebnisse)

Tobias Kamke (GER) - Mardy Fish (USA/8) 2:6, 2:6, 1:6

Hui, da hat sich Kamke aber eine böse Klatsche abgeholt! Ganze fünf Games machte der Weltranglisten-92. gegen Fish, die Partie dauerte nur 1.42 Stunden. Auch im vergangenen Jahr war Kamke bereits in Runde eins gescheitert.

Philipp Kohlschreiber (GER) - Radek Stepanek (CZE/23) 4:6, 1:6, 3:6

Sang- und klanglos verabschiedete sich Philipp Kohlschreiber bereits in der ersten Runde. Nach dem Achtelfinal-Einzug beim Master-Turnier in Cincinnati schlug Kohlschreiber gegen den Tschechen zwar sechs Asse, konnte aber keine seine zwei Breakbälle nutzen.

Tommy Haas (GER) - Jonathan Dasnieres De Veigy (FRA) 6:3, 6:4, 6:7, 6:1

Wichtiger Erfolg für die Moral des Comebackers. Haas gewann auf Court 17 erst sein drittes Match im elften Versuch nach seiner Verletzung und steht damit in der zweiten Runde. Dort trifft Haas auf den Kolumbianer Alejandro Falla.

Nach gutem Beginn ging Haas im dritten Satz durch ein Tief und lag mit einem Break zurück. Er kämpfte sich noch einmal zurück, scheiterte dann aber im Tiebreak. Anstatt danach aber nervös zu werden, machte Haas das Match souverän zu.

Philipp Petzschner (GER) - Albert Ramos (ESP) 7:5, 6:7, 6:3, 6:7, 6:3

Petzsche steht nach einem harten Stück Arbeit in der 2. Runde. Der Deutsche vergab bereits im vierten Satz beim Stand von 6:5 einen Matchball, nutzte letztlich aber seinen vierten. Das Match dauerte insgesamt 4.24 Stunden. Jetzt trifft Petzschner auf den an Position 20 gesetzten Serben Janko Tipsarevic.

Gael Monfils (FRA/7) - Grigor Dimitrov (BUL) 7:6, 6:3, 6:4

Tomas Berdych (CZE/9) - Romain Jouan (FRA) 6:2, 7:6, 6:1

Einzig im zweiten Satz wurde es kurz spannend, ansonsten hatte Berdych keine Mühe und so war das Match nach 1.56 Stunden gegessen. Jouan gelang kein einziges Ass, Berdych brachte deren sieben durch.

Night Session: Roger Federer (SUI/3) - Santiago Giraldo (COL) 6:4, 6:3, 6:2

Klare Sache für den ehemaligen Weltranglisten-Ersten. Federer fegte den Kolumbianer in 1:46 Stunden vom Platz. Perfekt war seine Leistung aber bei weitem nicht. Federer kam auf 35 leichte Fehler und gab dreimal seinen Aufschlag ab.

Zu feiern gab es für Federer trotzdem etwas. Er zog nach seinem 224. Sieg bei einem Grand Slam mit Andre Agassi gleich und ist nun Zweiter der ewigen Bestenliste hinter Jimmy Connors (233).

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung