Tennis

Hewitt sagt Toronto wegen Wadenverletzung ab

SID
Montag, 09.08.2010 | 10:20 Uhr
Lleyton Hewitt gewann die US Open erst einmal: 2001
© Getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Lleyton Hewitt hat seine Teilnahme am Masters-Turnier in Toronto abgesagt. Der Australier ist an der Wade verletzt und will im Hinblick auf die US Open kein Risiko eingehen.

Der ehemalige Weltranglistenerste Lleyton Hewitt hat wegen einer Wadenverletzung seine Teilnahme am Masters-Turnier in Toronto (9. bis 15. August) abgesagt.

Der 29 Jahre alte Australier, Nummer 30 der Welt, hatte sich die Verletzung bei seiner Auftaktniederlage gegen Alejandro Falla in der vergangenen Woche in Washington zugezogen.

Hewitt, der beim Rasenturnier im Juni in Halle im Finale die Siegesserie von Roger Federer beendet hatte, will in der Vorbereitung auf die US Open in New York (30. August bis 12. September) kein Risiko eingehen.

"Ich werde mich jetzt jeden Tag behandeln lassen, um beim Masters in Cincinnati und später bei den US Open wieder fit zu sein", wird Hewitt auf seiner Homepage zitiert. Für ein Grand-Slam-Turnier sei das nicht die beste Vorbereitung, "aber ich kann nichts anderes tun", so der US-Open-Sieger von 2001.

Lisicki gibt Comeback in Cincinnati

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung