Tennis

Daniel Brands in Bastad früh gescheitert

SID
Montag, 12.07.2010 | 17:59 Uhr
Daniel Brands hatte in Wimbledon für Furore gesorgt
© Getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Daniel Brands ist beim ATP-Turnier in Bastad überraschend früh gescheitert. Der Wimbledon-Achtelfinalist unterlag in der ersten Runde Andreas Vinciguerra mit 6:7, 7:6 (7:5) und 4:6.

Tennisprofi Daniel Brands aus Deggendorf ist beim ATP-Turnier im schwedischen Bastad überraschend früh gescheitert. Der Wimbledon-Achtelfinalist unterlag in der ersten Runde dem Weltranglisten-347. und Wildcardspieler Andreas Vinciguerra mit 6:7 (6:8), 7:6 (7:5) und 4:6.

Dem Schweden glückte das entscheidende Break im letzten Satz zum 5:4, nach 2:09 Stunden verwandelte er den ersten Matchball.

Daniel Brands, der im Ranking auf Position 70 geführt wird, war in Wimbledon erst vom späteren Finalisten Tomas Berdych (Tschechien) gestoppt worden. Der 22 Jahre alte Niederbayer war der einzige Deutsche im 32-köpfigen Hauptfeld.

Wimbledon-Sieger Petzschner/Melzer in Hamburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung