Tennis

22,6 Millionen Dollar Preisgeld bei US Open

SID
Samstag, 10.07.2010 | 09:42 Uhr
Die US Open beginnen Ende August in Flushing Meadows
© sid
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
Live
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
Live
ATP Antwerpen: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
Live
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Bei den US Open der Tennisprofis in New York wird ein Rekordsumme ausgeschüttet. Insgesamt beträgt das Preisgeld beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres 22,6 Millionen Dollar.

Das Preisgeld für die bevorstehenden US Open der Tennis-Profis in New York (30. August bis 12. September) beträgt die Rekordsumme von 22,6 Millionen Dollar (17,88 Millionen Euro).

Die Steigerung um 6,7 Prozent gegenüber 2009 gaben die Organisatoren des vierten und letzten Grand-Slam-Turniers der Saison bekannt. Nach Angaben des US-Verbandes winkt den Siegern der beiden Einzel-Konkurrenzen eine Prämie von 1,7 Millionen Dollar (1,34 Millionen Euro).

Außerdem haben die US-Open-Gewinner die Chance auf einen Bonus von jeweils einer Million Dollar, der von den Ergebnissen bei Turnieren im Vorfeld der US Open abhängig ist.

Davis Cup: Titelverteidiger Spanien vor dem Aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung