Tennis

Davis Cup: Titelverteidiger Spanien vor dem Aus

SID
Freitag, 09.07.2010 | 21:10 Uhr
Michael Llodra holte gegen Fernando Verdasco den zweiten Punkt für Frankreich
© Getty

Ohne Wimbledonsieger Rafael Nadal steht Titelverteidiger Spanien im Davis Cup vor dem Aus.

Im Viertelfinale lagen die Iberer in Clermont-Ferrand gegen Gastgeber Frankreich nach den beiden Auftakteinzeln bereits 0:2 zurück und stehen vor dem Doppel am Samstag bereits mit dem Rücken zur Wand.

Der Weltranglisten-Zwölfte David Ferrer verlor sein Auftaktmatch nach fast vier Stunden Spielzeit gegen Gael Monfils 6:7 (3:7), 2:6, 6:4, 7:5, 4:6. Auch das zweite Einzel war hart umkämpft.

Nach gutem Beginn musste sich Spaniens Nummer eins Fernando Verdasco gegen Michael Llodra jedoch mit 7:6 (7:5), 4:6, 3:6, 6:7 (2:7) geschlagen geben. Der Weltranglistenerste Nadal hatte seine Teilnahme zuvor abgesagt, um sein lädiertes rechtes Knie zu schonen.

Tschechien fast durch

Vorjahresfinalist Tschechien hingegen steht mit einem Bein wieder im Halbfinale.

Nach dem ersten Tag führen die Tschechen, die in Chile ohne Radek Stepanek und Wimbledon-Finalist Tomas Berdych antraten, 2:0. Für die Chilenen, die ihrerseits auf Fernando Gonzalez verzichten mussten, trat Nicolas Massu erstmals als Nummer eins an und verlor überraschend glatt 0:6, 2:6, 3:6 gegen Ivo Minar, die Nummer 247 der Weltrangliste.Auch Jan Hajek machte im zweiten Einzel gegen Paul Capdeville beim 6:0, 6:2, 6:1 kurzen Prozess.

In Moskau steht es nach den beiden Auftakteinzeln zwischen Gastgeber Russland und Argentinien 1:1. Nach dem 6:4, 7:6 (7:5), 7:6 (8:6)-Sieg von David Nalbandian gegen den Weltranglistensechsten Nikolai Dawydenko glich Michail Juschni gegen Leonardo Mayer für die Russen aus. Juschni hatte beim 6:3, 6:1, 6:4 wenig Probleme.

Auch im brisanten Duell zwischen Kroatien und Serbien war vor dem Doppel am Samstag alles offen. Novak Djokovic behielt im Duell gegen Ivan Ljubicic die Nerven und setzte sich trotz des fanatischen Publikums in Split gegen den 31-Jährigen 7:6 (7:3), 6:4, 6:1 durch.

Marin Cilic schaffte durch ein 6:4, 7:5, 6:2 gegen Viktor Troicki den Ausgleich für die kroatischen Gastgeber.

Spanien ohne Nadal gegen Frankreich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung