French Open

Henin erreicht die dritte Runde

SID
Freitag, 28.05.2010 | 15:29 Uhr
Justine Henin hat Titel Nummer fünf im Blick
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
Fr12:30
WTA Birmingham: Viertelfinals
Mallorca Open Women Single
Fr12:30
WTA Mallorca: Viertelfinals
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Justine Henin darf weiter auf ihren fünften Turniersieg bei den French Open in Paris hoffen. Die frühere Weltranglistenerste besiegte Klara Zakopalova glatt in zwei Sätzen.

Justine Henin darf weiter auf ihren fünften Turniersieg bei den French Open in Paris hoffen. Die frühere Weltranglistenerste aus Belgien zog durch ein 6:3, 6:3 gegen Klara Zakopalova (Tschechien) in die dritte Runde ein. Nächste Gegnerin von Henin ist Maria Scharapowa (Russland) oder Kirsten Flipkens (Belgien).

Für Henin war es in Roland Garros das 23. gewonnene Match in Folge. Die 27-Jährige hatte von 2005 bis 2007 in Paris triumphiert, ehe sie ihre Karriere im Mai 2008 als amtierende Nummer eins überraschend beendet hatte.

Comeback Anfang des Jahres

Nach 18-monatiger Pause und Reisen in den Kongo sowie nach Kambodscha hatte UNICEF-Botschafterin Henin Anfang des Jahres ihr Comeback im Tennis-Zirkus gegeben.

Nur wenige Wochen später unterlag die nur 1,67m große Wallonin erst im Australian-Open-Finale Serena Williams (USA) in drei Sätzen.

Henins großer Traum ist ein Sieg in Wimbledon. Alle anderen Grand-Slam-Turnieren (insgesamt sieben Titel) hat sie schon gewonnen.

Serena Williams fegt Görges vom Platz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung