Nadal lässt Ferrer keine Chance

SID
Samstag, 17.04.2010 | 16:21 Uhr
Rafael Nadal konnte bisher sechs Grand-Slam-Titel gewinnen
© sid

Durch einen glatten 6:2, 6:3-Erfolg gegen seinen Landsmann David Ferrer ist der Spanier Rafael Nadal ins Endspiel des Masters-Turniers in Monte Carlo eingezogen.

Der spanische Weltranglistendritte Rafael Nadal ist beim ATP-Masters-Turnier in Monte Carlo ohne Satzverlust ins Finale eingezogen.

Der viermalige French-Open-Gewinner besiegte im Halbfinale des mit 2,5 Millionen Euro dotierten Turniers seinen Landsmann David Ferrer in 75 Minuten 6:2, 6:3 und trifft nun im spanischen Finale auf Fernando Verdasco, der den an Nummer eins gesetzten Novak Djokovic 6:2, 6:2 besiegte.

Nadal hat die Sandplatzveranstaltung in Monte Carlo fünfmal in Folge gewonnen und ist im Fürstentum noch ungeschlagen. Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber war als bester Deutscher im Viertelfinale an Ferrer gescheitert.

Kohlschreiber scheitert an Ferrer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung