Tennis

Vaidisova hängt Tennisschläger an den Nagel

SID
Mittwoch, 17.03.2010 | 17:00 Uhr
Nicole Vaidisova stand 2007 auf Platz sieben der Weltrangliste
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
Fr12:30
WTA Birmingham: Viertelfinals
Mallorca Open Women Single
Fr12:30
WTA Mallorca: Viertelfinals
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Mit 20 Jahren beendet Nicole Vaidisova ihre Karriere. Tennis mache ihr keinen Spaß mehr, so der Stiefvater der ehemaligen French- und Australian-Open-Halbfinalistin.

Die tschechische Tennisspielerin Nicole Vaidisova hat ihre Karriere unerwartet früh beendet.

Den Entschluss der 20-Jährigen bestätigte ihr Stiefvater und Ex-Trainer Alex Kodat im Gespräch mit der "Prager Zeitung Sport". "Tennis macht ihr keinen Spaß mehr. Ich kann es verstehen, sie hat sehr früh angefangen", sagte Kodat.

Vaidisovas beste Ergebnisse bei Grand-Slam-Turnieren waren die Halbfinal-Teilnahmen bei den French Open 2006 und den Australian Open 2007.

2,74 Millionen verdient

Die höchste Weltranglisten-Platzierung der Rechtshänderin, die in Nürnberg geboren wurde und sechs Jahre in Deutschland lebte, war Position sieben im Mai 2007.

Vaidisova verdiente in ihrer Profilaufbahn seit 2003 insgesamt 2,74 Millionen Dollar Preisgeld.

Baghdatis überrascht Federer in Indian Wells

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung