Tennis

Davis-Cup-Spiel Chile gegen Israel wird verlegt

SID
Mittwoch, 03.03.2010 | 10:21 Uhr
Fernando Gonzalez scheitert bei den Australian Open 2010 in Runde Vier an Andy Roddick
© Getty

Aufgrund logistischer Probleme, die in Bezug auf das schwere Erdbeben vor der Küste Chiles aufgetreten sind, wird die Davis-Cup-Partie zwischen Chile und Israel auf Samstag verlegt

Der Beginn der Davis-Cup-Partie zwischen Gastgeber Chile und Israel in Coquimbo ist von Freitag auf Samstag verlegt worden. Die Verschiebung erfolgte auf Wunsch des israelischen Teams, das aufgrund von Transfer-Problemen erst mit einiger Verspätung in dem 465km von der Hauptstadt Santiago entfernten Spielort eintraf.

Auch Chiles Mannschaft, die mit Blick auf die Auswirkungen des verheerenden Erdbebens am vergangenen Samstag eigentlich eine komplette Verschiebung der Partie auf einen anderen Termin angeregt hatte, war am Dienstagabend noch nicht komplett. Fernando Gonzalez kam in den Wirren nach dem Beben nicht aus Santiago weg, während Paul Capdeville in Iquique feststeckte.

Nikolai Dawidenko fehlt im Davis Cup

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung