Nach Alkoholfahrt

Phelps geht in Therapie

SID
Sonntag, 05.10.2014 | 18:45 Uhr
Michael Phelps will sich in Therapie begeben
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Rekord-Olympiasieger Michael Phelps hat nach seiner jüngsten Alkohol-Fahrt eine Auszeit angekündigt und will sich in Therapie begeben. "Die letzten Tage waren immens schwierig für mich. Ich sehe, dass das nicht mein erster Ausrutscher war. Nun werde ich ein Programm absolvieren, das mir helfen wir, die Hilfe, die ich brauche, besser zu verstehen", teilte der 18-malige Schwimm-Olympiasieger am Sonntag bei Facebook mit.

Phelps war in der Nacht zum Dienstag in seiner Heimatstadt Baltimore wegen überhöhter Geschwindigkeit unter Alkoholeinfluss verhaftet worden. Der 29-Jährige war der Polizei bei einer Radarkontrolle aufgefallen, in einer 45-Meilen-Zone (umgerechnet 72 km/h) soll er mit 135 km/h unterwegs gewesen sein. Wie aus den Dokumenten hervorgeht, habe Phelps bei seiner Festnahme "blutunterlaufene Augen" gehabt, zudem habe er "gelallt". In seinem Wagen habe es nach Angaben eines Polizeibeamten "stark nach Alkohol gerochen".

Phelps hatte sofort die volle Verantwortung für sein Handeln übernommen: "Ich weiß um die Schwere meiner Tat und übernehme die volle Verantwortung. Ich weiß, dass meine Worte wohl keinen Wert haben, aber ich entschuldige mich bei jedem, den ich enttäuscht habe." Er habe in dem Casino "drei, vier Drinks" zu sich genommen.

Phelps ist Wiederholungstäter

Besänftigen konnte er mit diesen Worten im US-Schwimmverband niemanden. "Diese Neuigkeiten zu Michael Phelps und seiner Tat sind enttäuschend und zweifelsohne ernst", heißt es in einem Statement, "wir erwarten von unseren Athleten, dass sie sich im und außerhalb des Beckens verantwortungsvoll verhalten."

Phelps ist ein Wiederholungstäter. Bereits 2004 war er von der Polizei in Maryland wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen worden. Der damals noch nicht volljährige Schwimmer erhielt seinerzeit eine Bewährungsstrafe von 18 Monaten.

Rio als Ziel

Zu Jahresbeginn war Phelps rund zwei Jahre nach seinem Rücktritt ins Becken zurückgekehrt. Im August bei den panpazifischen Meisterschaften im australischen Gold Coast gewann er seine erste internationale Medaille seit seinem Comeback, er siegte mit der US-Staffel über 4x200 m Freistil.

Im April dieses Jahres war er nach 628 Tagen in den Schwimmsport zurückgekehrt. Bei den vorangegangenen US-Meisterschaften war er allerdings ohne Titel geblieben. Angepeilt hat Phelps die Olympia-Teilnahme 2016 in Rio.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung