Schwimmen

Jefimowa für 16 Monate gesperrt

SID
Julija Jefimova holte ind London 2012 die Bronzemedaille für Russland
© getty

Die Olympia-Dritte Julija Jefimowa ist vom Schwimm-Weltverband FINA wegen einer positiven A-Probe auf Steroide für 16 Monate gesperrt worden.

Die 22-Jährige war am 31. Oktober 2013 bei einer Trainingskontrolle positiv auf das anabole Steroid Dehydroepiandrosteron (DHEA) getestet worden. Nach Ansicht der FINA gelangte das Steroid versehentlich mit einem Nahrungsergänzungsmittel in ihren Körper.

Jefimowas Ergebnisse seit Oktober 2013 und damit auch ihr Weltrekord über die 200m Brust aus dem vergangenen Dezember wurden annulliert. Jefimowa ist ab dem 1. März 2015 wieder startberechtigt und könnte somit an der Heim-WM in Kasan im Juli 2015 teilnehmen.

Die deutschen Schwimmer Steffen Deibler, Caroline Ruhnau, Christian Diener und Dorothea Brandt sind dadurch nachträglich Europameister geworden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung