Auch Feldherr gewinnt Silber

Lebherz mit deutschem Lagenrekord zu EM-Silber

SID
Freitag, 26.11.2010 | 18:15 Uhr
Yannick Lebherz holte bei seiner Paradedisziplin den zweiten Platz
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Bei der Kurzbahn-EM der Schwimmer in Eindhoven konnten Yannick Lebherz über die 400m Lagen und Hendrik Feldherr über 100m Brust Silber gewinnen.

Einen Tag nach Gold über 200m Rücken ist Yannick Lebherz bei der Kurzbahn-EM in Eindhoven über 400m Lagen mit deutschem Rekord zu Silber geschwommen.

In 4:05,08 Minuten verbesserte der 21 Jahre alte Darmstädter seine nationale Bestmarke um mehr als 3,5 Sekunden und musste sich nur dem Ungarn David Verrraszto (4.03,06) geschlagen geben. Bronze gewann der Italiener Federico Turrini (4:05,24).

Auch Hendrik Feldwehr kam über die 100m Brust als Zweiter ins Ziel. Der Essener bewältigte die Strecke in 58,09 Sekunden und musste sich nur dem Italiener Fabio Scozzoli (57,78) geschlagen geben.

Den niederländischen Titelverteidiger Robin van Aggele (58,68) verwies er auf Platz drei. Der Darmstädter Marco Koch wurde Achter (59,31).

DSV-Schwimmer mit weiteren Medaillenchancen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung