Steffen als TV-Expertin bei der EM

SID
Mittwoch, 04.08.2010 | 12:59 Uhr
Britta Steffen gewann während ihrer Karriere bisher 19 Medaillen
© Getty
Advertisement
NBA
Live
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Aufgrund einer Viruserkrankung im Januar kann Britta Steffen nicht an der EM in Ungarn teilnehmen. Stattdessen ist die Doppel-Olympiasiegerin als TV-Expertin in Budapest tätig.

Ihre Teilnahme an der Schwimm-EM in Budapest musste Britta Steffen wegen gesundheitlicher Probleme absagen, dennoch wird die Doppel-Olympiasiegerin in Ungarn vor Ort sein. Die 26 Jahre alte Berlinerin ist während der EM als TV-Expertin für die "ARD" im Einsatz und drückt darüber hinaus ihrem Freund Paul Biedermann die Daumen.

Mit ihrem Comeback rechnet Steffen im Herbst. "Jetzt hat eine Blutuntersuchung ergeben, dass ich mir im Januar einen Virus eingefangen haben muss, als ich auf Reunion einen Wettkampf geschwommen bin. Ich bin froh, dass ich weiß, was es war, und dass ich mich nun gesund auf die nächste Saison vorbereiten kann", sagte Steffen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Studieren in der Zwangspause

Die Zwangspause nutzt Steffen, um ihr Studium zur Wirtschaftsingenieurin voranzutreiben.

"Über den Winter werde ich meinen letzten Kurs machen. Dann kann ich meine Bachelor-Arbeit schreiben, mein Praktikum machen und bin durch", sagte die Doppel-Weltmeisterin, deren Stern bei der EM 2006 in Budapest aufgegangen war.

Als Botschafterin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung beschäftigt sich Steffen zurzeit auch viel mit Kindern. "Viel zu wenig wird darüber gesprochen, dass Kinder Bewegung brauchen, um gesund zu bleiben. Schokolade macht nicht glücklich, sondern im Übermaß übergewichtig. Kinder, die das nie gelernt haben, werden so lethargisch, dass sie mit zehn Jahren schon fast verloren sind für Bewegung und Aktivität", sagte Steffen.

EM: Lurz schafft Titel-Hattrick über 10km

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung