Schwimmen

Lurz schafft Titel-Hattrick über 10km

SID
Mittwoch, 04.08.2010 | 12:38 Uhr
Thomas Lurz gewann bei den Olympischen Spielen in Peking Bronze über 10 km
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Freiwasserschwimmer Thomas Lurz hat bei der Schwimm-EM in Ungarn über zehn Kilometer Gold gewonnen. Es war der dritte EM-Titel in Folge über diese Distanz für den 30-Jährigen.

Freiwasserkönig Thomas Lurz zeigte nach dem Titel-Hattrick sein strahlendstes Lächeln und reckte den Daumen nach oben. Mit seinem Triumph über 10km hat der 30 Jahre alte Würzburger dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV) bei der EM in Ungarn einen goldenen Auftakt beschert, den dritten EM-Sieg in Serie über die olympische Distanz gefeiert und seiner Trophäensammlung den 13. Titel bei Welt- und Europameisterschaften hinzugefügt.

Über 5km bei den Frauen landete Nadine Reichert (Mainz) mit 37,4 Sekunden Rückstand auf die russische Siegerin Jekatarina Seliwerstowa (1:02:34,7 Stunden) auf dem fünften Platz. Silber und Bronze gingen an die Griechinnen Kalliopi Araouzou (2,6 Sekunden Rückstand) und Marianna Lymperta (6,6).

"Schumacher der Freiwasserschwimmer"

"Der Ärger um die Schwimm-Anzüge und mein sechster Platz vor zwei Wochen bei der WM haben mich gewurmt. Das war eine gelungene Revanche, die richtige Antwort", sagte der erfolgreichste Freiwasserschwimmer der Geschichte und genoss seinen erneuten Erfolg im Ziel des beliebten Ferienorts Balatonfüred.

Die Taktik von Lurz ging voll auf. Nach einem langgezogenen Schlussspurt war er am Ende in 1:54:22,5 Stunden sicher voraus. Bei 23 Grad Wassertemperatur im Plattensee verwies Lurz Italiens Weltmeister Valerio Cleri (2,3 Sekunden zurück) und den Russen Jewgeni Drattsew (4,1) auf die Plätze zwei und drei.

Der deutsche Meister Christian Reichert aus Wiesbaden verpasste als Vierter (8,5) knapp eine Medaille. EM-Neuling Andreas Waschburger aus Saarbrücken belegte mit 51,7 Sekunden Rückstand Rang 17.

Lurz wurde nach seiner erneuten Demonstration der Stärke von ausländischen Journalisten als "Schumacher der Freiwasserschwimmer" bezeichnet. "Das ehrt mich natürlich", sagte er bescheiden. Anders als Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher gibt Lurz in seiner Sportart nach wie vor den Ton an. Im Plattensee ist "Mr. Balaton" weiter ungeschlagen.

Neue Badehose kam am Vorabend

Von einem erneuten Double wie bei der EM vor vier Jahren wollte Lurz vor dem Jagdrennen über 5km am Donnerstag (10.00 Uhr) aber noch nichts wissen.

"Einige Konkurrenten werden im Gegensatz zu mir ausgeruht an den Start gehen. Ich muss jetzt sehen, dass ich mich schnell regeniere", sagte Lurz, dessen neue, lange Badehose erst am Abend zuvor eingetroffen war. Einer der schärfsten Rivalen über die halbe Strecke könnte Vize-Europameister und Teamkollege Jan Wolfgarten sein.

Erster Gratulant von Lurz am Ufer des Plattensees war DSV-Sportdirektor Lutz Buschkow. "Thomas ist ein großer Sportler und eine Bank. Das ist der Auftakt, den wir uns erhofft haben", sagte Buschkow.

Lurz blickte unterdessen schon weiter voraus: "Das große Ziel bleibt natürlich der Olympiasieg 2012. Dafür würde ich jeden Titel bei der WM und EM eintauschen."

Lurz sauer: Anzugstreit geht weiter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung