Schwimmen

Keine Bluttests bei der EM

SID
Freitag, 13.08.2010 | 20:07 Uhr
Christa Thiel ist die Präsidentin des Deutschen Schwimmverbandes
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Bei der Schwimm-EM in Budapest wird nach wie vor auf Bluttests verzichtet. Kontrollen auf das Blutdopingmittel EPO seien nur bei internationalen Rekorden vorgesehen.

Bei der Schwimm-EM in Budapest werden wie schon im Vorjahr bei der WM in Rom keine Bluttests im Anti-Doping-Kampf durchgeführt. Das berichtet die "ARD". Kontrollen auf das Blutdopingmittel EPO seien nur bei internationalen Rekorden vorgesehen. Davon hat es in Ungarn bislang erst einen durch den Franzosen Camille Lacourt gegeben.

Christa Thiel, die Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), will sich wegen des Themas mit ihren Funktionärs-Kollegen "beraten".

WADA-Generalsekretär ist enttäuscht

Nory Kruchten, Chef des Europäischen Verbandes (LEN), wich auf "ARD"-Nachfrage aus. "Ich werde sehen, wie wir das in der Zukunft abstellen können und dann auch die Bluttests bei unseren wichtigen Veranstaltungen durchführen können", sagte Kruchten.

Das ist der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA zu vage. "Wir finden das sehr enttäuschend. Wir hätten gedacht, dass der Schwimmsport Blutkontrollen nun ernster nimmt", sagte David Howman, der Generalsekretär der Welt-Anti-Doping-Agentur der "ARD".

Die WADA möchte künftig möglichst in allen Sportarten Blutkontrollen bei Großveranstaltungen vorschreiben.

Kubusch: Silber mit deutschem Rekord

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung