Tour de France

Armstrong zählt sich nicht zu Favoriten

SID
Samstag, 19.06.2010 | 15:01 Uhr
Lance Armstrong gewann die Tour de France siebenmal in Folge
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Lance Armstrong kann sich mit der Favoritenrolle bei der Tour de France nicht anfreunden. Besonders beim Zeitfahren sieht der 38-Jährige Vorteile für die jüngere Generation.

Lance Armstrong will offenbar nichts von der Favoritenrolle bei der Tour de France wissen. Der siebenmalige Sieger sagte am Rande der Tour de Suisse, es werde in seinem Alter sehr hart werden: "Vor allem bei der Explosivität der anderen Jungs und meinen eigenen Schwierigkeiten im Zeitfahren."

Der 38 Jahre alte Zeitfahr-Spezialist gab zu, dass gerade im Rennen gegen die Uhr seine jüngsten Ergebnisse nicht die gewohnten gewesen seien: "Ich möchte sagen, dass in den vergangenen Jahren meine Zeitfahr-Ergebnisse enttäuschend gewesen sind."

Starke Helfer an seiner Seite

Bei der Tour de France, die am 3. Juli in Rotterdam beginnt, hat Armstrong in RadioShack eine starke Mannschaft im Rücken. Der Vorjahres-Dritte hat die beiden Tour-erfahrenen Fahrer Andreas Klöden (Cottbus) und Levi Leipheimer (USA) an seiner Seite.

Dennoch sieht er sich in einem größeren Favoritenkreis. "Wir müssen schlau fahren und alles auf die Mannschafts-Karte setzen. Doch es gibt eine Handvoll Jungs, die gewinnen können", sagt Armstrong.

Tour de France: Scanner-Kontrollen gegen Motor-Doping

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung