Mittwoch, 09.07.2008

Vorschau 5. Etappe

Lang, länger, Etappe 5

München - Auf der fünften Etappe geht es von der Gemeinde Cholet in östliche Richtung ins Zentrum Frankreichs nach Chateauroux, der Hauptstadt des Departements Indre (JETZT im SPOX-TICKER). Chateauroux war bisher ein Mal Etappenstadt der Tour. 1998 gewann hier der Paradiesvogel der Sprinter, Mario Cippolini.

Mittwoch, 9. Juli, 5. Etappe: 232 km von Cholet nach Chateauroux
© SPOX
Mittwoch, 9. Juli, 5. Etappe: 232 km von Cholet nach Chateauroux

Mit 232 Kilometer haben die Fahrer auf dieser Etappe die längste Teilstrecke zu bewältigen. Das Profil dürfte einmal mehr die Sprinter auf den Plan rufen.

Grund eins: Beim gestrigen Zeitfahren konnten sie wertvolle Körner sparen, um heute im Massensprint voll reinzuhalten. Grund zwei: Der Tagesabschnitt wird vorerst die letzte Gelegenheit für die Sprinter-Elite sein, denn ab morgen zieht die Tour-Karawane ins Zentralmassiv, wo die anspruchsvollen Etappen beginnen.

Die Verantwortung des Tages liegt dementsprechend bei den Sprinterteams. Sie müssen eventuelle Ausreißer einfangen und ihren schnellsten Mann vor dem Massenspurt in eine optimale Ausgangsposition bringen.

Von Cholet nach Chateauroux: Entdecke die fünfte Etappe in bewegten Bildern

Gerolsteiner muss arbeiten

Für die Favoriten bietet sich die Etappe zur Regeneration an. Im Schutz ihrer Domestiken können sie sich von den gestrigen Strapazen erholen.

Ganz anders wird die Etappe für das Team Gerolsteiner verlaufen. Erste Priorität hat die Verteidigung des Maillot Jaune von Stefan Schumacher. Die Schützlinge von Hans-Michael Holczer können sich also auf einen arbeitsreichen Streckenabschnitt gefasst machen. 

Augen auf Ciolek und Zabel gerichtet

Der letzte Kilometer nach der Flamme Rouge fällt ein wenig ab. Ideales Terrain also für die schwergewichtigen Sprinter wie Thor Hushovd (C.A.) oder Robert Förster vom Team Gerolsteiner. Der  Markkleeberger liegt zwar in der Punktwertung mit 17 Zählern nur auf Rang 29, mit einem Etappensieg in Chateauroux könnte der 30-Jährige sein Konto allerdings auf 52 Punkte auffüllen.

Ebenfalls im Blickpunkt: Erik Zabel (MRM) und Gerald Ciolek (THR). Vor allem der 21-Jährige Ciolek machte mit seiner ersten Podiumsplatzierung bei der zweiten Etappe auf sich aufmerksam. Sein erster Streich bei einem Massensprint der Tour ist wohl nur eine Frage der Zeit. 

 Daten und Fakten zur 5. Etappe

Start

11.35 Uhr

Länge

232 km

Höhenmeter

2107

Einordnung

Flachetappe

Bergwertungen

keine

Sprintwertungen

drei (km: 33,5; 98,5; 152)
Schlüsselstelle

Die Zielline: Die Sprinterteams dürften aus der 3. Etappe gelernt haben und Ausreißern diesmal keine Chance lassen. Im Massensprint gewinnt derjenige, der 300 Meter vor dem Ziel die beste Position hat.

Wichtigkeit       Gelbes Trikot

 
tour de france, radsport, frankreich

Wichtigkeit
Grünes Trikot

 
tour de france, radsport, frankreich

Wichtigkeit Bergtrikot

 
tour de france, radsport, frankreich

Wichtigkeit      Weißes Trikot

 
tour de france, radsport, frankreich

SPOX-Tipps für den Etappensieg

Robbie McEwen, Thor Hushovd, Oscar Freire
Torsten Adams

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.