Tour de France 2018: Dumoulin siegt beim Zeitfahren, Thomas fährt in Gelb nach Paris

Von SPOX
Samstag, 28.07.2018 | 17:14 Uhr
Geraint Thomas wird das Gelbe Trikot des Gesamtführenden nach Paris tragen.
© getty

Geraint Thomas hat beim finalen Showdown der 105. Tour de France einmal mehr seine Stärke demonstriert und mit Rang drei beim Einzelzeitfahren von Saint-Pee-sur-Nivelle nach Espelette souverän sein Gelbes Trikot verteidigt, mit dem er am Sonntag als Gesamtsieger auf die Champs-Elysee in Paris einbiegen wird. Die Etappe gewann Tom Dumoulin.

Teamkollege Chris Froome sicherte sich hingegen noch einen Platz auf dem Podium. Er belegte im Zeitfahren hinter Dumoulin den zweiten Rang und verdrängte den gestrigen Tagessieger Primoz Roglic noch von Platz drei des Gesamtklassements. Damit stehen mit Thomas und Froome erstmals seit 2012 wieder zwei Fahrer des selben Teams auf dem Podium.

Zeitfahrweltmeister Tom Dumoulin konnte auf der Etappe seiner Favoritenrolle gerecht werden und das Zeitfahren mit einer Sekunde Vorsprung auf Froome gewinnen, die Spitzenposition von Thomas aber nicht mehr entscheidend attackieren. Er wird Paris als Zweiter der Gesamtwertung erreichen.

Auf der letzten Etappe nach Paris wird das Gelbe Trikot traditionell nicht mehr attackiert, weshalb Thomas' Gesamtsieg bereits vor dem finalen Teilstück feststeht.

Tour de France - Das Ergebnis der 20. Etappe

PlatzFahrerTeamZeit
1Tom DumoulinSunweb40:42
2Chris FroomeSky+00:01
3Geraint ThomasSky+00:14
4Michal KwiatkowskiSky+00:50
5Sören Kragh AndersenSunweb+00:51
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung