Radsport

Paris-Nizza: Luis Leon Sanchez baut Gesamtführung aus

SID
Freitag, 09.03.2018 | 19:31 Uhr
Paris-Nizza: Luis Leon Sanchez baut Gesamtführung aus.
© getty

Der spanische Radprofi Luis Leon Sanchez (34) hat seinen Anspruch auf den Gesamtsieg bei der Fernfahrt Paris-Nizza untermauert. Der Routinier vom Team Astana belegte nach 198 km auf dem hügeligen sechsten Teilstück von Sisteron nach Vence den vierten Platz und baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf 22 Sekunden aus. Der Sieg in Vence, hoch über der Cote d'Azur, ging an den Franzosen Rudy Molard.

Sanchez' ärgster Verfolger in der Gesamtwertung ist zwei Etappen vor Schluss Molards Landsmann Julian Alaphilippe vom Team Quick-Step Floors. Der Niederländer Wout Poels (Sky) stürzte als Gesamtzweiter nur zehn Kilometer vor dem Ziel und schied mit einem gebrochenen linken Schlüsselbein aus dem Rennen aus.

Die Vorentscheidung auf den Gesamtsieg der 76. Auflage der Fernfahrt soll am Samstag fallen, wenn es von Nizza aus über 175 km ins 1500 m hoch gelegene Valdeblore La Colmiane geht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung