Havik/Stroetinga übernehmen Führung

SID
Samstag, 21.01.2017 | 11:25 Uhr
Yoeri Havik und Wim Stroetinga haben die Führung beim Sixdays in Berlin übernommen
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Tag 2
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Tag 2
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Die niederländischen Bahnradfahrer Yoeri Havik und Wim Stroetinga haben sich an die Spitze des Berliner Sechstagerennens gesetzt. Das Duo sammelte in der zweiten Nacht 99 Punkte und liegt mit insgesamt 166 Zählern punktgleich vor den favorisierten Kenny de Ketele und Moreno de Pauw aus Belgien.

"Wir konnten genau im richtigen Moment einen Rundengewinn holen, aber das bedeutet zum jetzigen Zeitpunkt nichts. Das Feld liegt sehr dicht zusammen - alles ist noch möglich", sagte Havik. Das deutsche Duo Nico Heßlich und Achim Burkart fuhr von Rang neun auf vier, während die bislang führenden Österreicher Andreas Müller und Andreas Graf auf den zwölften Platz abrutschten.

Bei den Sprintern zog Maximilian Levy (Cottbus) rund zwei Wochen nach seinem Schlüsselbeinbruch mit dem führenden Robert Förstemann (Greiz) gleich. Der viermalige Weltmeister entschied das 250-m-Zeitfahren für sich, holte im Keirin Rang drei und musste im Sprint lediglich Förstemann den Vortritt lassen, der wie Levy nun 15 Punkte auf dem Konto hat.

Alle Mehrsport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung