Nach Rücktritt des Italieners

Basso wird Manager bei Tinkoff

SID
Mittwoch, 17.02.2016 | 12:54 Uhr
Ivan Basso gewann 2006 und 2010 die Giro d'Italia
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Der frühere italienische Giro-Sieger Ivan Basso bleibt dem Radsport erhalten. Der 38-Jährige, der Ende 2015 seine Karriere beendet hatte, wird Manager beim Tinkoff-Rennstall. Bei der russischen Mannschaft ist Basso in einer neu geschaffenen Funktion in den Bereichen Management und Technik tätig.

"Die Perspektive hat sich für mich radikal geändert. Ich habe viel zu lernen", sagte Basso der Gazzetta dello Sport.

Basso, bei dem während der Tour de France 2015 Hodenkrebs diagnostiziert worden war, wird unter anderem für den zweimaligen Tour-Sieger Alberto Contador (Spanien) zuständig sein. "Er ist ein Vorbild für uns alle. Er hat einen unglaublichen Siegeswillen", sagte Basso über Contador, der wie er selbst auch des Dopings überführt worden war.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung