Contador kontert Angriffe

SID
Samstag, 16.05.2015 | 17:19 Uhr
Contador ist der große Favorit bei der 98. Giro d'Italia
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Session 1
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 6)
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Der spanische Topfavorit Alberto Contador hat auf der bislang schwersten Etappe des 98. Giro d'Italia trotz seiner Schulterverletzung keine Schwäche gezeigt und die Gesamtführung erfolgreich verteidigt.

Auf dem achten Teilstück mit Bergankunft auf dem 1460 m hohen Campitello Matese kam der zweimalige Giro-Sieger als Fünfter zeitgleich mit seinen schärfsten Kontrahenten ins Ziel.

Den Sieg nach 186 km sicherte sich der Spanier Benat Intxausti (Movistar) als letzter verbliebener Fahrer einer Ausreißergruppe vor seinem Landsmann Mikel Landa (Astana/+0:20 Minuten).

Die Gruppe um Contador und seine Hauptkonkurrenten Fabio Aru (Italien/Astana) und Richie Porte (Australien/Sky) hatte 35 Sekunden Rückstand auf Intxausti. Deutsche Fahrer hatten mit dem Ausgang der Etappe nichts zu tun.

Contador führt Gesamtwertung an

In der Gesamtwertung liegt Contador, der sich am Mittwoch bei einem Sturz die Schulter zweimal ausgekugelt hatte, vier Sekunden vor Aru. Porte ist Dritter (+0:22), Landa (+0:42) rückte auf Platz fünf vor.

Bei kühlem und regnerischem Wetter wehrte Contador auf dem Schlussanstieg erfolgreich Attacken ab, ließ lediglich seinen Landsmann Landa fahren. Auf eigene Angriffe verzichtete Contador, trotz der lädierten Schulter konnte er aber am Berg anscheinend problemlos am Lenker ziehen.

Die neunte Etappe führt am Sonntag über 215 hügelige Kilometer von Benevento nach San Giorgio del Sannio in Kampanien. Die dreiwöchige Rundfahrt endet am 31. Mai in Mailand.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung