Bahnrad-WM in Frankreich

Vogel scheidet früh im Keirin aus

SID
Sonntag, 22.02.2015 | 17:41 Uhr
Kristina Vogel schied im Keirin vorzeitig aus
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Sprint-Weltmeisterin Kristina Vogel (Erfurt) hat zum Abschluss der Bahnrad-WM in Frankreich im Keirin-Wettbewerb eine überraschende Enttäuschung erlebt.

Die 24-jährige Titelverteidigerin schied ebenso wie ihre Teamkollegin Miriam Welte (Kaiserslautern) unerwartet frühzeitig aus. Neue Weltmeisterin wurde die australische Bahnrad-Legende Anna Meares (31), die mit ihrem insgesamt elften WM-Titel einen Rekord aufstellte

Nach einem verpatzten Durchgang in der ersten Runde mussten sich Vogel und Welte im anschließenden Hoffnungslauf der Chinesin Shuang Guo geschlagen geben. Damit endeten die Titelkämpfe vor den Toren von Paris für die Thüringerin mit einer Goldmedaille.

Im Vorjahr hatte Vogel im kolumbianischen Cali noch drei erste Plätze im Teamsprint, Einzelsprint und Keirin gefeiert. "Ich habe bewiesen, was ich kann. Jetzt ist es nur noch Bonus", hatte sie nach ihrem Sprinterfolg am Samstagabend gesagt.

Reinhardt und Bommel werden Fünfte

Theo Reinhardt (Berlin) und Henning Bommel (Finsterwalde) haben die letzte deutsche Medaillenchance bei der WM nicht genutzt.

Im nicht-olympischen Zweier-Mannschaftsfahren (Madison) kämpfte das Team des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) zwar bis in die Schlussphase hinein um die Podestplätze, musste sich jedoch am Ende mit Rang fünf zufrieden geben. Der Titel ging an Gastgeber Frankreich (Bryan Coquard/Morgan Kneisky).

Reinhardt und Bommel, die im Madison 2013 schon einmal WM-Dritte gewesen waren, sind auch Mitglieder des aufstrebenden Bahn-Vierers, der als WM-Vierter seine positive Entwicklung bestätigt hatte. Der BDR beendete die Titelkämpfe mit insgesamt sieben Medaillen - dreimal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung