Bahnrad-WM in Frankreich

Kolumbianer Puerta schwer gestürzt

SID
Samstag, 21.02.2015 | 17:35 Uhr
Fabian Puerta Zapata wird nach seinem Crash abtransportiert
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Der Beginn des vierten Wettkampftages bei der Bahnrad-WM vor den Toren von Paris ist von einem schweren Sturz überschattet worden. Der kolumbianische Sprinter Fabian Puerta Zapata (23) kollidierte beim Warmfahren mit der litauischen Ex-Keirin-Weltmeisterin Simona Krupeckaite (32).

Beide mussten auf rollbaren Tragen aus dem Velodrom gebracht werden und wurden zu Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Puerta, der zuletzt den Sprint-Weltcup in seiner Heimat gewonnen hatte, zog sich nach Angaben von Teamarzt Jaime Albarracin ein moderates Schädel-Hirn-Trauma, Schürfwunden sowie Gesichtsverletzungen zu. Puertas vordere Radgabel war bei dem Unfall gebrochen.

Trotz des Zwischenfalls startete die Nachmittagssession pünktlich mit der Qualifikation im Sprint-Turnier der Männer. Für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) gingen dabei Robert Förstemann und Vize-Weltmeister Stefan Bötticher ins Rennen, verpassten aber den Einzug ins Viertelfinale.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung