Sonntag, 09.11.2014

Bahnrad-Weltcup in Guadalajara

Eilers gewinnt Keirin-Rennen

Die deutschen Bahnradfahrer sind beim ersten Weltcup der Saison in Guadalajara/Mexiko trotz krankheitsbedingter Ausfälle von Teamsprint-Olympiasiegerin Kristina Vogel (Erfurt) und Ex-Sprintweltmeister Stefan Bötticher (Leinefelde) viermal aufs Podest gefahren.

Joachim Eilers gewann den Weltcup-Auftakt in Mexiko
© getty
Joachim Eilers gewann den Weltcup-Auftakt in Mexiko

Europameister Joachim Eilers aus Köln gewann den Keirin-Wettbewerb vor Matthew Glaetzer aus Australien und setzte damit für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) das Highlight.

Vogel und Bötticher hatten sich mit Verdacht auf eine Lebensmittelvergiftung vor den Finals abmelden müssen. "Leider wird der sehr gute Auftakt zunichte gemacht, und auch die fünfwöchige Vorbereitung ist damit völlig verpufft", sagte Sprint-Bundestrainer Detlef Uibel. Vogel und Bötticher hatten nach der Qualifikation über Durchfall, Übelkeit und Gliederschmerzen geklagt.

Im Teamsprint-Finale fuhren Eilers, Robert Förstemann (Greiz) und Böttichers Ersatzmann Eric Engler (Cottbus) hinter Großbritannien auf Rang zwei. Bei den Frauen traten Vogels etatmäßige Partnerin Miriam Welte (Kaiserslautern) und die nachnominierte Gudrun Stock (Deggendorf) nicht mehr an, Silber war durch den Finaleinzug bereits sicher.

Deutsches Team holt Bronze

In der 4000-m-Mannschaftsverfolgung holten sich Henning Bommel (Finsterwalde), Theo Reinhardt (Berlin), Leon Rohde (Hamburg) und Kersten Thiele (Göttingen) Platz drei in einem engen Rennen gegen die Schweiz. "Wir sind der Olympiaqualifikation für Rio wieder ein Stückchen näher gekommen", lobte Ausdauer-Bundestrainer Sven Meyer.

Seit der EM im Oktober im französischen Übersee-Département Guadeloupe läuft der Zyklus für die Qualifikation zu den Spielen in Rio 2016. Die Resultate aus der Weltcup-Saison, zu der neben Guadalajara auch die Wettkämpfe in London (5. bis 7. Dezember) und Cali/Kolumbien (17./18. Januar 2015) gehören, fließen ebenso ein.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.